Welches Tier frisst Tomatenblätter & was hilft? [Neu]

Welches Tier frisst Tomatenblätter & was hilft? [Neu]

Welches Tier frisst Tomatenblätter & was hilft?

Du kommst in deinen Garten und wieder einmal sind deine Tomatenblätter angenagt. Auch die Tomaten zeigen eindeutige Fraßspuren.

Du hast jede Menge Blut und Schweiß in die Pflege Deiner Tomatenpflanzen gesteckt und nun ist die Ernte bedroht.

Egal ob Gemüseeule, Nacktschnecken, Blattläuse oder Milben Dir das Leben schwer machen. In diesem Artikel zeige ich Dir:

Welche Tiere Deine Tomatenpflanzen bedrohen.

Wie du herausfindest, wer an deinen Tomatenblättern und Tomaten herumknabbert.

Was Du dagegen tun kannst und welche Mittel wirklich helfen.

Los gehts!

welches-tier-frisst-tomatenblätter-was hilft
Welches Tier frisst Tomatenblätter & was hilft?

Welche Schädlinge fressen Tomatenblätter?

Schnecken, Milben und insbesondere die Raupen der Gemüseeule fressen besonders gerne die Blätter von Tomatenpflanzen

Die meisten dieser Schädlinge sind nachtaktiv und nicht leicht zu entdecken. Deshalb solltest Du spät abends oder früh am morgen die Blätter deiner Tomatenpflanzen kontrollieren.

Die 5 besten Mittel gegen Schädlinge die Tomatenpflanzen fressen

Findest Du Fraßspuren an den Blättern Deiner Tomatenpflanzen, musst du herausfinden, welcher „Schädling“ der Übeltäter ist.

Nur dann, kannst du geeignete Maßnahme ergreifen, um deine Tomatenblätter bzw. Tomatenpflanzen zu schützen.

Lege Dich nachts, am besten mit einer Taschenlampe bewaffnet, auf die Lauer und schau, wer Dir Deine Tomatenpflanzen anknabbert.

1. Schnecken sind an der Tomatenpflanze

Schnecken: Da hilft ganz klassisch am besten der Schneckenkragen* oder Schneckenzaun*.

Am besten bewehrt hat sich dabei ein Schneckenzaun aus Plastik, welcher den Weg zur Tomatenpflanze verwehrt.

Diese einfache Maßnahme wird die gefräßigen Schleimer von den Tomaten fernhalten. Es gibt auch Kupferband, welches man rund um die Beetbegrenzungen oder auf den Schneckenzaun kleben kann.

Ich habe das Kupferband selber im Einsatz: Erfolgsquote etwa 85 Prozent.

Kupferband* gegen Schnecken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So kannst Du auch Schäden durch Schnecken an Deinen Tomatenpflanzen verhindern.

2. Milben sind an Deiner Tomatenpflanze

Milben: Sobald du Milben, zum Beispiel Spinnmilben oder Tomatenrostmilben, an deinen Tomatenpflanzen entdeckst, musst du reagieren.

Sollten es Tomatenrostmilben sein, solltest du die Pflanze umgehend entsorgen, damit keine Übertragung auf benachbarte Pflanzen stattfindet.

Anzeichen für Tomatenrostmilben sind eine Gelbfärbung der Blätter, Braunwerden der Haupttriebe und wenn junge Früchte verkorken oder aufplatzen.

Hier gibt es mehr Informationen zu Tomatenrostmilben.

Handelt es sich um Spinnmilben solltest du die Pflanze, wenn möglich isolieren und mit Wasser abbrausen, Raubmilben können auch helfen.

Du erkennst Spinnmilben an zarten dünnen Spinnfäden, vertrockneten Blättern und Saugstellen.

Hier findest Du mehr Informationen zu Spinnenmilben.

🕷 Man kann auch Substral Naturen Bio Schädlingsfrei* einsetzen, welches ein biologisches Mittel ist.

3. Raupen fressen an der Tomatenpflanze

In vielen Fällen werden Dir die Raupen der Gemüseeule das Leben schwer machen.

Die Raupen der Gemüseeule (vor allem der 2. Larvengeneration) fressen Tomatenblätter großflächig ab und machen auch nicht vor Tomaten halt.

Raupen müssen direkt abgesammelt werden und wenn möglich am besten auf Brennnesseln umgesiedelt werden.

Außerdem kannst du Pheromonfallen aufstellen und natürliche Pflanzenschutzmittel auf Neem-Basis einsetzen.

WICHTIG: Um zu verhindern, dass Du ein Raupenproblem bekommst, solltest Du Deine Tomatenpflanzen schon von Sasionbeginn an mit Gemüseschutznetzen* schützen.

Somit verhinderst Du, dass die weibliche Gemüseeule  (Lacanobia oleracea) bis zu 300 Eier auf der Unterseite Deiner Tomatenblätter ablegen kann.

Warum? Der Schmetterling wird durch das Gemüseschutznetz daran gehindert.

4. Weiße Fliege an Tomatenpflanzen

Die Anwesenheit von weißen Fliegen an Tomatenpflanzen erkennst Du daran, dass eine Wachstumshemmunge zu beobachten ist und die Blätter sich kräuseln oder deformiert sind.

Berührst Du die Blätter der Tomatenpflanze, dann steigen die etwa 3 mm großen Insekten auf und fliegen wild umher.

Du solltest dringend die betroffenen Pflanzenteile entfernen. Außerdem kannst du Nützlinge, zum Beispiel Erzwespen einsetzen oder Gelbsticker aufstellen.

Diese Gelbtafeln* hatte ich selber im Einsatz und kann die nur weiterempfehlen!

5. Blattläuse an Tomatenpflanze

Sollten sich ungewöhnlich viele Ameisen in der Nähe deiner Tomatenpflanze aufhalten, dann solltest du dir deine Tomatenpflanzen genau ansehen.

Ameisen sind meistens auch dort, wo Blattläuse sind, da sie ein wichtiger Teil ihrer Ernährung sind. Blattläuse kannst du leicht mit Hausmitteln wie zum Beispiel Brennnesselsud bekämpfen.

Auußerdem helfen Pflanzenschutzmittel auf Neem- Basis.

Dieses Mittel funktioniert sehr gut und ist biologisch: Substral  Schädlingsfrei Obst und Gemüse*

Welche Raupe frisst Tomatenblätter?

Die Raupen der Gemüseeule sind bis zu 45 mm groß und fressen mit Vorliebe Tomatenblätter. Außerdem finden sie auch Tomaten sehr lecker. Zum Teil werden die Früchte großräumig ausgehöhlt.

Man erkennt einen Befall der nachtaktiven Larven an größeren Kotmengen. Ältere Raupen sind meist grün oder braun, sie haben schwarze Warzen und eine gelbe Seitenlinie.

Die Gemüseeule legt ihre Eier mit Vorliebe an Tomatenpflanzen (deshalb auch Tomatenmotte genannt) ab.

Auch Kopfsalat, Paprika und andere Gemüsesorten können von den Raupen der Gemüseeule befallen werden. Wenn du die Raupen berührst, rollen sie sich zusammen.

Hier findest Du ein schönes Bild der Raupen.

Mit Gemüseschutznetzen ein Raupenproblem an den Tomatenpflanzen verhindern

Um zu verhindern, dass Du ein Raupenproblem an Deinen Tomatenpflanzen hast, solltest Du die Tomatenpflanzen mit Gemüseschutznetzen* schützen (besonders im Gewächshaus).

Dann kann der Schmetterling (Gemüseeule) gar nicht erst seine Eier auf der Unterseite der Tomatenblätter ablegen.

Hier findest Du mehr Informationen über die Gemüseeule.

Kleine grüne Raupen an Tomatenblättern: Was tun?

Wenn du kleine grüne Raupen an deinen Tomatenblättern entdeckst, dann sind das wahrscheinlich die Raupen der Gemüseeule.

Du solltest sofort reagieren und anfangen, diese abzusammeln. Am besten kontrollierst du deine Tomatenpflanzen sehr früh am Morgen, denn die grünen Raupen der Gemüseeule sind nachtaktiv.

Wenn du sie abgesammelt hast, kannst du sie zum Beispiel auf Brennnesseln umsiedeln.

Auf jeden Fall solltest Du schnell mit dem Absammeln beginnen.

Tomaten Raupenbefall: Was hilft wirklich?

Gegen einen Raupenbefall an deinen Tomaten helfen in erster Linie Insektenschutznetze. Die engmaschigen Netze sperren die Weibchen der Gemüseeule aus (Lacanobia oleracea).

Damit wird verhindert, dass die weiblichen Schmetterlinge ihre Eier auf der Blattunterseite der Tomatenblätter ablegen können.

Ich nutze das Kaheign Insektenschutznetz* an meinen Tomatenpflanzen und habe kaum Probleme mit Raupenbefall.

Sind die Raupen einmal geschlüpft, helfen Repellent-Präparate mit Neem-Öl* die auf der Basis des pflanzlichen Neemöls basieren.

Auch Raubwanzen können als natürliche Feinde eingesetzt werden. Außerdem solltest du deine Tomatenpflanzen mit engmaschigen Insektennetzen schützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Starke Tomatenpflanzen, helfen gegen Schädlinge.

Frisch gepflanzte Tomaten angefressen. Was kann man tun?

Wenn deine frisch gepflanzten Tomatenpflanzen angefressen sind, handelt es sich in den meisten Fällen, um Nacktschnecken oder Raupen.

Fressen Schnecken junge Tomatenpflanzen?

Ja, Schnecken fressen junge Tomatenpflanzen.

Um herauszufinden, ob Du ein Schneckenproblem hast, schnappe Dir um 22 Uhr Abends eine Taschenlampe und suche Deine Tomatenpflanzen nach den Schleimern ab.

Vielleicht findest Du ja auch Schnecken, die sich schon an den Tomatenblättern satt fressen.

Fressen Raupen junge Tomatenpflanzen?

Ja, Raupen fressen junge Tomatenpflanzen.

Die Raupen der Gemüseeule sind ebenfalls nachtaktiv. Tagsüber halten sie sich an den Blattunterseiten versteckt.

Deshalb kannst Du bei der Kontrolle deiner Tomaten in den späten Abendstunden, auch nach grünen Raupen Ausschau halten.

raupe-frisst-tomatenblaetter
Die Raupen der Gemüseeule. Diese Insekten fressen auch Tomatenblätter. © Józef Sokołowski | CC BY-SA 3.0 / © entomart  http://www.entomart.be/

Wie kann man Schnecken von Tomatenpflanzen fernhalten?

Schneckenzäune

Du kannst deine Tomatenpflanzen mit Schneckenzäunen schützen. Einfach den Zaun rund um den Wurzelbereich der Pflanze aufstellen und darauf achten, dass die Schnecken nirgendwo unten durchkriechen können.

Holzbretter auslegen

Eine weitere Möglichkeit ist, dass du Holzbretter auslegst, unter denen du Pflanzen- und Blumenreste lagerst.

Am nächsten Tag, kannst du die Bretter anheben und ganz bequem die darunter versteckten Schnecken absammeln.

Gieße Deine Tomatenpflanzen am Morgen

Das gießen Deiner Tomatenpflanzen, solltest du auf die Morgenstunden legen, denn Schnecken fühlen sich durch die Feuchtigkeit magisch angezogen.

Durch das gießen am Morgen, ist die Nässe Abends verschwunden, wenn die Schnecken wieder aktiv werden.

Schneckenkorn, wenn gar nichts mehr hilft

Wenn gar nichts mehr hilft, hilft nur noch Schneckenkorn, dies sollte aber die letzte Möglichkeit sein.

Fressen Mäuse Tomaten?

Ja, Mäuse fressen auch Tomaten. Man muss aber zwischen 3 Arten unterscheiden, wobei nur eine Art wirklich Schaden an deinen Tomatenpflanzen anrichten kann.

Man unterscheidet zwischen Haus-, Spitz- und Wühlmäusen. Haus- und Spitzmäuse vergreifen sich nicht an deinen Tomatenpflanzen.

Anders sieht das bei der Wühlmaus aus. Sie nagen mit großer Vorliebe die Pflanzenwurzeln an, wenn sie sich durch die Erde wühlen.

An der Erdoberfläche, machen Wühlmäuse aber auch nicht vor den roten Früchten halt. Wenn du stark riechende Gewächse wie Holunder, Zypresse, Knoblauch und Kräuter in der Nähe deiner Tomatenpflanzen anpflanzt, wird dies die Nager fernhalten.

ein-nager-frisst-eine-tomate
Nein, dieses Tier ist keine Tomatenblätter.

Fressen Ratten Tomaten?

Ja, Ratten sind Allesfresser und können auch deine Tomaten interessant finden.

Sie ernähren sich von Obst, Gemüse, Nudeln, Insekten und Eiern. Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, keine Speisereste offen herumliegen zu lassen.

Kompost und Mülleimer sollten gut verschlossen sein. Fallobst solltest du zeitnah aufsammeln, denn auch dieses zieht Ratten magisch an.

Gestalte deinen Garten so, dass Ratten keine leicht zugänglichen Nahrungsquellen finden und sie werden Deinen Garten meiden.

In diesem Artikel verrate ich Dir, wie Du Ratten aus Deinem Garten vertreiben kannst. Alles ganz genau Schritt-für-Schritt erklärt.

RATTEN AM HELLLICHTEN TAG IM GARTEN-WAS TUN?

Fressen Waschbären Tomaten?

Ja, auch Waschbären fressen Tomaten. Waschbären sehen zwar niedlich aus, aber auch sie vergreifen sich gerne an deinen Tomaten.

Du solltest Waschbären unbedingt aus deinem Garten fernhalten. Sie können nicht nur Krankheiten wie Tollwut und Staube übertragen, sondern auch sehr aggressiv sein. Gestalte deinen Garten deshalb unattraktiv für die Räuber.

Als Erstes auf gar keinen Fall füttern, denn das lockt den ganzen Waschbär Clan an. Außerdem solltest du deine Mülltonnen gut verschließen und deinen Kompost abdecken.

Auch das regelmäßige Reinigen von Mülltonnen ist wichtig. Nahrungsmittel kannst du doppelt verpacken, damit der Geruch nicht so stark ist und damit Waschbären anlockt.

In diesem Artikel verrate ich Dir ganz genau, wie Du Waschbären aus Deinem Garten fernhältst:

Waschbären graben den Garten um – Stopp sie Jetzt! [Neu]

Fressen Marder Tomaten?

Ja, auch Marder können deine Tomaten interessant finden. Als Allesfresser stehen auch Früchte, Nüsse und Knollen auf seinem Speiseplan.

Vor allem Essensreste können Marder anziehen.

Deshalb solltest du auch hier genau darauf achten, dass dein Kompost gut abgedeckt ist und deine Mülltonnen verschlossen sind.

Auch Essensreste solltest du nicht einfach offen herumliegen lassen. Wenn Du mehr über die Marderabwehr wissen möchtest, empfehle ich Dir dieses Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieser Marder war nicht an den Tomatenpflanzen, sondern auf dem Dach meines Gartenhauses.

Fressen Eichhörnchen Tomaten ab?

Ja, Eichhörnchen vergreifen sich auch an deinen Tomaten. Eigentlich bevorzugen sie Wurzeln, Samen und Nüsse, aber sie wissen auch eine leckere Tomate zu schätzen.

Eichhörnchen sind tagaktiv, dementsprechend wirst du frische Fraßspuren tagsüber entdecken. Sie knabbern Tomaten nur von einer Seite an und hinterlassen ein mittleres bis großes Loch in der Frucht.

Hänge in der Nähe deiner Pflanzen Windspiele auf oder installiere Windräder, diese werden die süßen Nager von deinen Tomatenpflanzen fernhalten.

Auch eine Wasserschale am anderen Ende deines Gartens kann helfen.

Picken Amseln Tomaten an?

Nein, Amseln picken keine Tomaten an, zumindest keine roten. Es werden nur die grünen angepickt, rote Tomaten werden von Amseln ignoriert.

Amseln ernähren sich vorrangig von Spinnen, Faltern, Käfern, Schnecken, Ameisen und Asseln.

Was dir wiederum sogar helfen könnte, wenn du ein Problem mit Asseln, Schnecken oder ähnlichen Schädlingen an deinen Tomaten hast.

Solltest Du Tomaten in Deinem Hochbeet haben, dann können Amseln aber doch zum Problem werden.

Hier kannst Du nachlesen, wie Du die Amseln sanft vertreiben kannst: WAS TUN GEGEN AMSELN IM HOCHBEET? 5 WIRKSAME MITTEL!

Fressen Elstern Tomaten?

Ja, es kann passieren, dass Elstern deine Tomaten anfressen. Elstern sind nicht wählerisch in ihrer Ernährung.

Sie ernähren sich zum größten Teil von Regenwürmern, kleinen Wirbeltieren, Vogeleiern, Beeren, Samen und Früchten.

Es kann also auch passieren, dass die Elster deine leckeren Tomaten anpicken. Auch hier gilt wieder, Vogelschutznetze* sind der beste Schutz.

Welche Vögel picken Tomaten an?

Spottdrosseln picken Deine Tomaten an. Sie davon abzuhalten, ist nicht ganz einfach.

Du kannst deine Tomaten schützen, indem du die Pflanzen mit Vogelschutznetzen umgibst. Das ist der sicherste Weg, die Vögel davon abzuhalten, Deine Tomaten zu fressen.

Dieses Vogelschutznetz ist sehr preiswert und ich verwende diese erfolgreich auch in meinem Garten: 4 Stück Vogelnetze

🐦Zu dem Thema Vogelabwehr empfehle ich Dir auch folgenden Artikel:

GEMÜSE VOR VÖGELN SCHÜTZEN – 5 BESTEN TIPPS ZUR VOGELABWEHR [NEU]

Auch Windspiele oder Windräder können helfen, da Vögel grundsätzlich recht schreckhaft sind. Du kannst auch einen anderen Bereich deines Gartens vogelfreundlich gestalten, indem du dort ein Vogelhaus und ein Vogelbad aufstellst.

Vögel finden deine Tomaten interessant, weil sie auf der Suche nach Flüssigkeit sind, deshalb hilft es ein Vogelbad und eine Vogeltränke aufzustellen.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.