waschbaeren-graben-loecher-im-garten

Waschbären graben den Garten um – Stopp sie Jetzt! [2022] Neu

Waschbären graben den Garten um. Du stimmst mir sicher zu, dass man da richtig viel Wut bekommt?

Wäre es nicht toll, wenn man Waschbären daran hindern könnte den Rasen zu ruinieren und tiefe Löcher zu graben?

Ich selbst hatte Waschbären in meinem Garten und wurde bald wahnsinnig. Alle Hausmittel versagten und die Tiere kehrten immer wieder zurück

Nach langem suchen und recherchieren, entdeckt ich schließlich eine Kombination von Mitteln und Geräten, welche die Waschbären endlich aus meinem Garten vertrieben haben.

Ich verspreche Dir, nachdem Du diesen Artikel gelesen hast, wirst Du wissen, wie Du den Waschbären Lebewohl sagen kannst. Los gehts!

waschbaeren-graben-im-garten
Waschbären graben den Garten um.

Warum graben Waschbären den Garten um?

Waschbären graben den Garten um, weil sie auf der Suche nach Nahrung sind. Die Allesfresser finden beim Buddeln Würmer, Larven und Käfer sowie Schnecken, die auf ihrem Speiseplan stehen.

Problematisch ist die große Waschbärenpopulation. Seit 1934 hat sich der Waschbär, der in Deutschland keine Fressfeinde hat, dramatisch vermehrt. War es früher lediglich ein Kleinbär, der Haus und Garten unsicher machte, sind es mittlerweile statistisch gesehen drei.   

Graben Waschbären Löcher im Garten?

Ja, Waschbären graben Löcher im Garten. Das Loch eines Waschbären kann mehrere Zentimeter tief sein. Sie verhalten sich recht rüde und lassen keinen Stein auf dem anderen.

Egal ob es sich um das zertrampelte Blumenbeet, die umgekippte und ausgeräumte Mülltonne, die umgegrabene Rasenfläche, das beschädigte Gewächshaus oder den verwüsteten Kompost handelt – der Waschbär macht keine halben Sachen.

Die (finanziellen) Schäden, die Waschbären in Gärten hinterlassen, können immens sein.

Bei der nächtlichen Umgestaltung des Gartens sind Waschbären nicht zimperlich. Oft erschrecken die Gartenbesitzer am nächsten Morgen, wenn sich plötzlich ein Loch an das andere reiht. Der Waschbär: eine Naturgewalt in Deutschlands Gärten. Und eines ist sicher – er kommt wieder und dabei ist er nicht allein.

https://www.youtube.com/watch?v=GhWESbJvd6s
Waschbären vom Garten ins Haus!

Präventivmaßnahmen – Gegen Waschbären im Garten.

Es gibt Präventivmaßnahmen gegen Waschbären im Garten, die einfach umzusetzen sind. Wenn Waschbären im Garten kein Futter mehr finden und/oder es ihnen nicht mehr zugänglich gemacht wird, werden sie fernbleiben.

blechmanschetten gegen Waschbären

1.) Blechmanschetten/ Marderabwehrgürtel

Falls Obstbäume im Garten stehen, sind sie so zu sichern, dass ein Aufstieg zum Stehlen des Obstes nicht mehr möglich ist.

Dazu eignen sich sogenannte Marderabwehrgürtel. Sie verhindern, dass die Waschbären auf Bäume klettern können. Blechmanschetten leisten ebenso an Regenrinnen und Fallrohren einen guten Dienst. Das ist ein weiterer Weg, den Waschbären gern nutzen, um ins Haus zu gelangen.

Ich habe folgenden Marderabwehrgürtel* für meinen Garten gekauft. Die Installation war sehr einfach. Seit der Installation des Abwehrgürtels habe ich keinen Waschbären mehr, in meinem Apfelbaum gesehen.

kletterhilfen

2.) Kletterhilfen beseitigen

Auch rankende Pflanzen (z.B. Efeu) an Häuserwänden stellen eine Einladung für Waschbären dar. Die Begrünung der Fassade sollte besser entfernt werden. Das Schneiden von Bäumen empfiehlt sich, wenn Äste vorhanden sind, die bis zur Fassade oder zum Dachstuhl eines Hauses reichen. So kann eine Einnistung von Waschbären im Haus vermieden werden.

mülltonnen sichern gegen waschbären

3.) Mülltonnen sichern

Mülltonnen sind stets gut zu verschließen und Essensreste sollten nur eingepackt entsorgt werden. Ein schwerer Stein oder eine Sicherung für Mülltonnen sind dringend zu anzuraten. Dieser preiswerte Mülltonnenverschluß* macht Deine Mülltonnen waschbärsicher.

kompost

4.) Kompost sichern

Um den Kompost im Garten vor Waschbären zu sichern, empfiehlt sich eine Abdeckung des Kompostes oder eine Kompost-Box aus Kunststoff, welche verschließbar ist.

Der Neudorf 775 Thermokomposter* ist sehr gut geeignet. Er ist nicht nur extrem schnell beim Kompostieren, sondern auch waschbärsicher, da verschließbar.

tierfutter

5.) Tierfutter sichern

Falls sich Haustiere im Haushalt befinden, sollte deren Futter nicht zugänglich sein – weder auf der Terrasse noch im Haus. Tierfutter sollte immer bestmöglich verschlossen und unzugänglich aufbewahrt werden.

Automatische Tierfutterspender sind hervorragend geeignet, um das Tierfutter vor Waschbären zu schützen und Deinen Liebling trotzdem mit Futter zu versorgen.

unterschleupfmöglichkeit

6.) Unterschlupfmöglichkeiten beseitigen

Falls sich Hecken auf dem Grundstück befinden, empfiehlt es sich diese stark einzukürzen. Waschbären im Garten soll keine Möglichkeit zum Verstecken gegeben werden.

Waschbären graben den Garten um
Waschbären graben den Garten um!

Waschbären aus dem Garten vertreiben. Wie macht man das?

Kann man Waschbären aus dem Garten vertreiben?

Ja, man kann Waschbären aus dem Garten vertreiben. Wichtig ist, dass Waschbären den Anreiz verlieren den Garten aufzusuchen. Mittlerweile kann man im Handel verschiedene Abwehrmittel erwerben, um Waschbären aus dem Garten zu vertreiben.

Wenn man Raubtiere auf verschiedenen Ebenen (z.B. Gehör, Geruch) attackiert, kommen sie nur noch sehr ungern in den Garten und suchen sich ein neues Revier.

Wie kann man feststellen, ob Waschbären im Garten Löcher graben?

Die meisten Wildtiere, die Löcher im Garten graben, sind nachtaktiv. Nun kann man sich nächtlich mehrfach auf die Lauer legen und hoffen den/die Übeltäter auf frischer Tat zu ertappen oder man setzt auf technische Unterstützung.

Wer ganz genau wissen möchte, welches Tier sich wann und wie im Garten zu schaffen macht, sollte auf eine Wildtierkamera setzen. Schnell ist diese unauffällig montiert. Man wird staunen, wie viele Wildtiere sich tagsüber, als auch nachts auf dem Grundstück tummeln.

Nicht nur für Erwachsene, sondern auch ganz besonders für Kinder, ist solch eine Wildtierkamera eine hilfreiche und spannende Anschaffung.

Unbedingt beachten sollte man beim Kauf einer Wildtierkamera, dass diese auch geeignet ist, Nachtaufnahmen zu machen. Nicht alle Modelle verfügen über einen solchen Modus.

Ich nutze die SecaCam Night Vision HD 5.0* mit 1900! Positiven Bewertungen in meinem Garten, die Auslösezeit ist mit 0.2 Sekunden superschnell, der Kamera entgeht kein Tier!

https://www.youtube.com/watch?v=kYZkt58rHqE
Waschbär im Kleingarten.

Die 5 besten Mittel um Waschbären zu vertreiben.

infografik ultraschall

1.) Ultraschall-Vergrämer

Eine einfach umzusetzende Maßnahme ist ein Ultraschall-Vergrämer zur Tierabwehr. Er wird im Garten und/oder Haus positioniert und gibt im Ultraschallbereich Wellen ab, die für den Menschen nicht wahrnehmbar sind. Waschbären mögen diese Geräusche jedoch nicht und ziehen sich zurück bzw. meiden das Gebiet.

Mithilfe der Wildtierkamera sollten Sie die Punkte ausfindig machen, an denen die Waschbären in den Garten gelangen.

Dort sollten der Ultraschall-Vergrämer z.B. der VOSS.sonic Ultraschall-Vertreiber* aufgestellt werden.

neemöl

2.) Neemöl

Da Waschbären einen sehr gut ausgeprägten Geruchssinn haben, reagieren sie gleichermaßen empfindlich auf Düfte.

Natürliches Neemöl ist ein geeignetes natürliches Mittel, um Waschbären zum Verlassen des Gartens zu bewegen.

Neemöl sollte in der Nähe der Obstbäume, des Komposthaufens, der Mülltonnen usw. verteilt werden. Es gibt vorgefertigte Neemöl-Emulgatoren* die sofort versprüht werden können.

Wichtig zu wissen ist, dass das Neemöl nach starken Regengüssen erneuert werden muss, damit die Wirksamkeit gewährleistet ist.

fertigstreumittel

3.) Fertigstreumittel zur Waschbärenabwehr

Ob im und/oder am Haus versprüht, der Geruch wird so einige Wildtiere fernhalten. Es können auch bestimmte Fertigstreumittel eingesetzt werden.

Sie wirken unangenehm auf den Geruchs- und Geschmackssinn von Waschbären, sodass die Raubtiere Garten und Haus meiden.

Ich habe SuperExpel Vergrämungsmittel* in meinem Garten angewendet. Ich habe es in der Nähe meines Gartenhauses zerstäubt, sodass die Waschbären gar nicht erst auf die Idee kamen, sich dort einzunisten.

wildtierkamera

4.) Wildtierkamera zur Kontrolle, ob Abwehrmaßnahmen erfolgreich sind

Zur Zwischen- und Nachkontrolle, ob die eingesetzten Maßnahmen die erwünschte Wirkung zeigen, eignet sich der durchgehende Einsatz einer Wildtierkamera.

ich-mit-meiner-wildtierkamera
Meine Secacam im Einsatz auf dem Dachboden. Auch hier können sich Waschbären einnisten.
elektrozaun

5.) Elektrozaun

Gibt es in Deiner Region ein hohes Aufkommen von Waschbären, dann ist es sinnvoll darüber nachzudenken, einen Elektrozaun zu installieren, um die Grundstücksgrenze zu schützen. Sind die Waschbären einmal im Garten, ist der Weg zur Garage, zum Haus und zum Schuppen nicht mehr weit.

Hat sich einmal ein Waschbär-Clan eingenistet, dann hat man ein lästiges und kostspieliges Problem. Bevor man den Elektrozaun installiert, müssen mit Hilfe der Wildtierkamera die Zugangswege der Waschbären erkundet werden. Dort ist dann der Elektrozaun zu installieren. Bye Bye Waschbär!

Mit diesem Elektrozaun-Komplettset von Eider* können ganz Bereiche des Gartens abgegrenzt werden. Im Lieferumfang sind 50 m Elektrozaun und alle benötigten Komponente enthalten.

Waschbären sind im Garten.

Waschbären sind tagsüber im Garten, was tun?

Wenn Waschbären tagsüber im Garten gesichtet werden, stimmt etwas mit den Wildtieren nicht. Häufig handelt es sich um verletzte, kranke und/oder geschwächte Wildtiere, die in Not sind.

Um den Tieren zu helfen, wendet man sich am besten an die örtliche Polizeidienststelle oder das Ordnungsamt. Befindet sich eine Wildtierauffangstation in der Nähe, stellt auch diese eine ausgezeichnete Unterstützung dar.

Wichtig ist, das Wildtier nicht selbst ohne Vorbereitung und/oder professionelle Unterstützung einzufangen. Waschbären, einmal in die Enge getrieben, können sehr aggressiv reagieren.

Mit ihren scharfen Krallen und spitzen Zähnen können sie schwere Verletzungen verursachen. Bei einer Sichtung von Waschbären tagsüber im Garten, sollte man auch an seine Haustiere denken. Kleintieren (Kaninchen, Meerschweinchen usw.) können als Beute angesehen werden.

Bei Hunden und Katzen kann sich der Waschbär bedroht fühlen und angreifen. Am besten sichert man seine Haustiere und macht sie den Waschbären unzugänglich. Im Normalfall sollte man tagsüber keine Waschbären im Garten zu Gesicht bekommen.

Graben Waschbären im Garten Höhlen ?

Nein, Waschbären graben keine Höhlen im Garten. Waschbären machen es sich eher im Schuppen oder auf dem Dachboden eines Hauses gemütlich.

Warum sollten Waschbären den Aufwand betreiben eine Höhle im Garten zu bauen, wenn sie doch direkt beim Menschen einziehen können?

Ihr natürliches Gefilde ist der Wald in Wassernähe. Sind sie in Gefahr, finden sie Zuflucht auf Bäumen. Tagsüber schlafen sie in Baum- und Erdhöhlen im Wald. Das ist auch der Ort, wo sie ihren Nachwuchs großziehen.

Welche Spuren hinterlassen Waschbären im Garten?

Die Spuren, die Waschbären im Garten hinterlassen, sind kaum zu übersehen. Neben den üblichen Schäden an Rasenflächen, Mülltonnen, Blumentöpfen, Gartenmöbeln, Gewächshäusern und Komposten, klauen Waschbären zu allem Übel auch noch das Obst von den Bäumen.

Oft findet man die Pfotenabdrücke der Wildtiere im Garten. Auch der hinterlassene Kot verrät sie.

waschbaer-im-garten
Waschbären graben Löcher im Garten.

Fressen Waschbären Pflanzen?

Nein, Waschbären fressen keine Pflanzen im Garten. Eher plündern Waschbären die dortigen Obstbäume, fressen das Fallobst, scharren auf dem Rasen nach Würmern und durchwühlen Mülltonnen und Kompost.

Aus einer Feldstudie aus dem Jahr 2009, in der Waschbärkot untersucht wurde, ist bekannt, dass sich die Wildtiere je nach Saison hauptsächlich von Pflanzen in Form von Obst, Beeren und Eicheln ernähren.

Des Weiteren bevorzugen Waschbären Insekten in Form von Engerlingen, Käfern und Würmern. Auch Vogeleier, Frösche und Lurche gehören zu ihrer Ernährung.

Häufig beschädigen Waschbären Pflanzen im Garten während ihrer nächtlichen Nahrungssuche. Da sie exzellente Kletterer sind, treibt sie die Neugier auf bepflanzte Rankhilfen (z.B. Kletterhilfe für Rosen).

Waschbären im Garten, wen anrufen?

Wenn Waschbären im Garten sind, ist der erste Gedanke, den Kammerjäger anzurufen. Er ist der Profi und weiß auf alle Fälle Rat. Jedoch ist ein Kammerjäger auch teuer. Um Kosten einzusparen, ist es sinnvoll die hier aufgelisteten Präventivmaßnahmen gegen Waschbären umzusetzen und die vorgestellten Abwehrmittel einzusetzen.

Welche Wildtiere graben Löcher im Garten?

Neben den allseits bekannten Maulwürfen, graben auch andere Wildtiere Löcher im Garten. Zu nennen sind Verdächtige wie Wanderratten, Wühlmäuse, Waschbären, Wildkaninchen, Feldhasen, Igel, Füchse und Dachse.

All diese Wildtiere können an der Neudekoration des Gartens beteiligt sein. Wichtig ist es zu wissen, dass jedes Wildtier unterschiedliche Löcher im Garten hinterlässt. Sie alle unterscheiden sich in Größe, Tiefe Erdaushub und Kotspuren.

Wühlmäuse

Bei Wühlmäusen befindet sich, wie bei Maulwürfen auch, ein Erdhügel auf der Rasenoberfläche. Die Größe eines Maulwurfshügel umfasst etwa 30 Zentimeter. Ein Wühlmaushügel ist hingegen kleiner als ein Maulwurfshügel.

Dass man Wühlmäuse im Garten hat, erkennt man besonders gut daran, dass die Gartenbepflanzung eingeht. Die Nagetiere fressen unterirdisch die Wurzeln der Pflanzen auf, sehr zum Ärgernis des Gartenliebhabers. Wühlmäuse können schnell und sicher mit speziellen Ultraschallvertreibern* vergrämt werden.

Wanderratten

Wanderratten sind beim Graben im Garten nicht hügelbildend. Das Loch, das die Wanderratten buddeln, ist im Durchschnitt 10 cm groß.

Außerdem verraten sich Wanderratten durch ihre Kotspuren. Der Kot der Nager ist dunkel gefärbt und geformt wie eine Spindel. Die Exkremente der Wanderratte kommen häufchenweise vor.

Ich empfehle Dir dazu meinen Artikel Ratten im Kompost – Was tun?

Wildkaninchen und Feldhasen

Abgefressene Knospen und Blätter sind Wildkaninchen und Feldhasen zuzuordnen. Sie bauen ein Gangsystem unter der Erde, wo sie schlafen, gebären und ihren Nachwuchs großziehen. Um den Baueingang herum wirkt das Gras niedergetrampelt.

Igel

Viele Menschen wissen nicht, dass auch Igel kleine Löcher im Garten graben. Der Igel gräbt mit seiner Schnauze im Garten nach Essbarem.

Seine Löcher erscheinen wenige Zentimeter tief und kraterähnlich. Oft ist der Rasen übersät mit seinen Spuren, die er nächtlich hinterlässt.

Füchse

Richtig große Löcher von mehr als 20 Zentimetern werden von Füchsen verursacht. Füchse graben im Garten Löcher, um einen Futtervorrat anzulegen, auf den sie zurückgreifen können.

Sie verscharren ihre Beute und kehren bei Bedarf wieder. Keine Angst, sie werden nicht im Garten einziehen. Dafür ist es dem Fuchs zu unruhig. Fuchsbauten befinden sich eher auf dem Feld oder im Wald.

Dachs

Liegt ein Garten in Waldnähe, wird er für den Dachs interessant. Auf der Suche nach Käferlarven ist er im Frühjahr im Garten aktiv.

Mit seiner Schnauze gräbt er oberflächliche Löcher, die bis zu 10 Zentimeter groß sein können. Wie man sehen kann, gibt es eine ganze Reihe an Wildtieren, die den Garten „pflügen“. Die Spuren einer Tierart sicher zuordnen zu können, kann sehr kompliziert sein.

Die Top 3 Produkte gegen Waschbären im Garten

Ultraschallvertreiber gegen Waschbären im Garten

Ultraschallvertreiber sorgen dafür, dass die Waschbären zukünftig die „beschallten“ Bereiche meiden werden. Die VOSS.sonic Ultraschall-Vertreiber* werden ganz bequem mit Solar geladen. Aufstellen, ausrichten, einschalten, fertig! Verschwunden sind die Waschbären.

Wildtierkamera für den Garten

Um zu kontrollieren, ob die Abwehrmaßnahmen wirksam sind, nutze ich die SecaCam Night Vision HD 5.0* mit über 2000! Positiven Bewertungen in meinem Garten, die Auslösezeit ist mit 0.2 Sekunden superschnell, der Kamera entgeht kein Tier!

Neemöl gegen Waschbären im Garten

Eine Duftstoff der Waschbären richtig stinkt, ist Neemöl*, es hat ein weitaus besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, als viele chemische Duftstoffe und ist wirksam und umweltschonend zugleich.

Zum Versprühen empfehle ich den elekrischen Drucksprüher von Gloria* (Bestseller) von

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

ein-waschbaer-an-einem-baum

Waschbär vom Dachboden vertreiben. Die Anleitung.

Jetzt lesen.

waschbaer-auf-baum

Sind Waschbären gefährlich für Menschen?

Jetzt lesen.

waschbaer-klettert-an-tuer

Waschbär kommt durch die Katzenklappe – Was tun?

Jetzt lesen.

FAQ

Kann man Waschbären im Garten halten?

Ja, man kann Waschbären im Garten halten. Sie benötigen viel Platz und ihre Haltung wird in Deutschland streng kontrolliert. Entscheidet man sich Waschbären zu halten, muss man sich immer bewusst sein, dass es sich um Raub- und Wildtiere handelt. Waschbären sind nicht domestizierbar. Sie können in Gefangenschaft etwa 16 Jahre alt werden. Deshalb sollte man sich vor der Aufnahme von Waschbären sicher sein, diesen langen Zeitraum der Pflege und Fürsorge auch gewährleisten zu können.

Können Waschbären auf Bäume im Garten klettern?

Ja, Waschbären können auf Bäume im Garten klettern. Sie sind sogar ausgezeichnete Kletterer. Nicht nur, dass ihr natürlicher Lebensraum der Wald ist und sie bevorzugt in Baumhöhlen leben, sie fressen auch liebend gern Obst direkt vom Baum.

Fressen Waschbären Blumenzwiebeln im Garten?

Ja, Waschbären fressen auch Blumenzwiebeln. Die Kleinbären graben die Blumenzwiebeln aus und fressen sie. So machen sie jeder Wühlmaus Konkurrenz. Als waschechte Allesfresser machen Waschbären auch vor Blumenzwiebeln nicht halt.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.