Wie sammelt man Regenwasser im Garten? – Besten TIPPS [NEU]

Wie sammelt man Regenwasser im Garten? – Besten TIPPS [NEU]

Wenn Du einen Garten hast, dann wirst Du das sicher kennen. Schon wieder sind die Regentonnen leer und kein Regen in Sicht.

Glücklich kann sich jetzt schätzen, der genügend Regenwasser im Garten gesammelt hat. Deine Pflanzen werden es Dir danken.

Das wertvolle Nass ist Lebenselixier für Deine Gemüsepflanzen, Blumen, Sträucher und Bäume. Wasser ist leben.

Nicht umsonst, wird Regenwasser schon seit Jahrtausenden in großen unterirdischen Zisternen gespeichert.

Was früher große unterirdische Wasserspeicher waren, sind heute Regentonnen, Regenfässer und Erdtanks, welche das Regenwasser direkt vom Fallrohr auffangen.

Da spart nicht nur eine Menge Geld, sondern schont auch die Umwelt und wertvolle Ressourcen. Außerdem ist Regenwasser sehr weiches Wasser und sehr gut für Pflanzen verträglich.

In diesem Artikel stelle ich Dir die besten Möglichkeiten vor, wie Du Regenwasser im Garten auffangen kannst.

infografik-regenwasser-sammeln-garten
Wie sammelt man Regenwasser im Garten.

Wie kann man Regenwasser auffangen?

Die Regentonne

Der Klassiker, der wohl in den meisten Gärten zu finden ist, ist die Regentonne. Sie ist günstig in der Anschaffung und einfach zu installieren.

Entweder stellst Du eine offene Regentonne unter den Ablauf Deiner Dachrinne oder Du schließt eine geschlossene Regentonne mittels eines Wasserdiebes an Dein Fallrohr an.

Regentonnen haben ein begrenztes Fassungsvermögen bis zu 1000 Litern.

Offene Tonnen haben den Nachteil, dass das Regenwasser schnell durch Staub, Laub und Insekten verunreinigt. Außerdem kann es zu Überschwemmungen kommen, ist das Fassungsvermögen der Regentonne erschöpft.

Regentonne mit Wasserdieb

Um sicherzugehen, ist ein sogenannter Wasserdieb mit Überlaufschutz und Filter empfehlenswert.

Damit hast Du immer sauberes Regenwasser und die Überlaufsperre greift, wenn Deine Regentonne komplett gefüllt ist. Das restliche Regenwasser aus dem Fallrohr wird dann automatisch der Kanalisation zugeführt.

regentonne-und-gießkanne-im-garten
Regentonne mit Wasserhahn unter einem Fallrohr. So kann man bequem die Gießkanne befüllen.

Regentonne mit Deckel

Generell hat ein Deckel für Regentonnen nur Vorteile: Dein Regenwasser bleibt sauber, es verdunstet nicht und Kinder sowie kleine Tiere werden vor dem Hineinfallen ins Wasser geschützt.

Denkst Du nun an die übliche grüne Regentonne, die wohl ein jeder kennt? Mittlerweile gibt es im Handel für alle Geschmäcker die passende Variante: vom edlen Holzfass bis zur Amphore.

Regentonne mit Wasserhahn zur Entnahme

Kaufst Du eine Regentonne mit Wasserhahn, ist die Wasserentnahme ein Kinderspiel. Der Wasserhahn hat jedoch auch einen entscheidenden Nachteil: Du kannst nicht die gesamte Wassermenge aus der Tonne ablassen.

Flachtank zum Sammeln von Wasser

Flachtanks können bis zu 4000 Liter Regenwasser speichern.

Möchtest Du nicht aufwändig in Deinem Garten baggern, entscheidest Du Dich am besten für einen sogenannten Flachtank.

Lediglich 1,50 Meter Tiefe sind notwendig, um einen Flachtank zu installieren. Man sollte beachten das diese nicht mit dem Auto befahrbar sind.

Erdtank

Möchtest Du eine größere Regenwassermenge sammeln, lohnt sich die Anschaffung eines Erdtanks. Diese können bis zu 10.000 Liter Regenwasser speichern.

Zudem ist der Erdtank platzsparend, weil er in den Boden eingelassen wird. Durch die fehlende UV-Einstrahlung bleibt das Wasser lange frisch und klar.

Ein besonderer Vorteil liegt in seiner Frostsicherheit. Hiermit ersparst Du Dir das jährliche Entleeren, welches ab Herbst bei einer Regentonne notwendig ist, damit sie nicht platzt.

Da Erdtanks aus Polyethylen gefertigt werden und innen zusätzlich versteift sind, gelten sie als äußerst robust. Sie sind so stabil, dass Du sie sogar mit Deinem Auto befahren kannst.

Warum den Erdtank nicht direkt unter die Zufahrt zur Garage legen?

Zisternen – Die ultimativen Regensammler

Möchtest Du den ultimativen Regensammler in Deinem Garten? Dann wähle die Zisterne mit einem unglaublichen Fassungsvermögen bis zu 13.000 Litern.

Ist Dein Gartengrundstück groß, möchtest Du die Toilettenspülung mit Regenwasser betreiben oder gar Deine Waschmaschine auf Regenwasser umrüsten, lohnt sich solch eine Anschaffung.

Um genau zu ermitteln, welche Zisternengröße für Dich ideal ist, musst Du Faktoren wie die örtliche Niederschlagsmenge, Fallrohr- und Dachflächengröße berücksichtigen.

Bist Du Dir unsicher wegen des Volumens Deiner geplanten Zisterne, achte beim Kauf darauf, dass sie nachrüstbar ist. So kannst Du im Zweifel weitere Tanks anschließen.

Zisternen aus Kunststoff oder Beton

Zisternen liegen unterirdisch und bestehen entweder aus Beton oder Kunststoff. Sie bieten immer sauberes Regenwasser, da am Fallrohr ein Filtersystem integriert ist.

Um Wasser aus einer Zisterne zu entnehmen, benötigst Du eine Tauchpumpe. Auch die regelmäßige Reinigung der Zisterne ist gut machbar, da sie häufig so groß ist, dass Du sie begehen kannst.

Überschüssiges Regenwasser wird automatisch der Kanalisation zugeführt, sodass ein Überlaufen unmöglich ist.

Achte darauf, dass Du vor dem Kauf eine Genehmigung für den Einbau Deiner Zisterne einholst.

Mögliche Abwasserkosten bei Zisternen beachten

Wenn Du Regenwasser in die Kanalisation abführst, entstehen Abwasserkosten (siehe Abwasserverordnung der Gemeinde).

Zwar bedeutet die Gebührenpflicht erst einmal einen finanziellen Aufwand, der sich jedoch absolut lohnt! Schließlich sparst Du jedes Jahr eine immense Menge an Wasserkosten ein.

Falls Du Dein Regenwasser auch in Deinem Haushalt verwenden möchtest, musst Du Dein Vorhaben nach der Trinkwasserverordnung dem örtlichen Gesundheitsamt melden.

IBC Behälter

IBC Behälter sind in verschiedenen Größen erhältlich (500 -3000 Liter).

Die quaderförmigen Behälter werden in der Großindustrie zur Speicherung von Chemikalien und anderen Flüssigkeiten genutzt.

IBC heißt Intermediate Bulk Container. Auf Deutsch kann man das mit großen Vorratsbehälter übersetzen.

IBC Tanks werden auch als Speicher für Regenwasser immer beliebter. Die Tanks sind sehr robust und strapazierfähig und im Vergleich zu anderen Regensammlern sehr preiswert.

Ein UV-Cover schützt das gesammelte Regenwasser vor UV-Strahlung. Es gibt auch verschiedenfarbige Cover, um dem IBC Behälter ein tolles Design zu verleihen.

Warum solltest Du Regenwasser sammeln?

Du sparst jede Menge Geld

Du sparst immens an Geld ein, sammelst Du Regenwasser. Wenn Du das Regenwasser auch noch für Deinen Haushalt nutzt, wird die Ersparnis noch größer.

Weiches Wasser ist gut für Deine Pflanzen im Garten

Da Regenwasser weiches Wasser ohne Kalk und ohne Zusätze wie Ozon, Chlor und Flor im Gegensatz zum harten Leitungswasser ist, werden Deine Pflanzen begeistert sein.

Du schonst die Umwelt

Nutzt Du Regenwasser schonst Du die Umwelt. Leitungswasser in Trinkwasserqualität muss durch spezielle Verfahren in den Wasserwerken aufgereinigt werden. Das kostet Energie!

Video zum Sammeln von Regenwasser im Garten

Schau Dir gerne mein neues YouTube Video an, in welchem ich Dir zeige, wie ich ganz einfach meine Speicherkapazität für Regenwasser im Garten um 60 % erhöht habe.

Einfach auf Play drücken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regenwasser sammeln im Garten.

Standort der Regensammler im Garten – Was muss man beachten?

Egal für welchen Regenbehälter Du Dich entscheidest, wähle den Standort des Regensammlers mit bedacht aus.

Deine Regentonne oder Dein IBC Behälter sollten nicht im prallen Sonnenlicht stehen. Ansonsten droht die Gefahr, dass das Wasser schnell faulig wird und beginnt zu stinken.

Hast Du kein Haus auf Deinem Gartengrundstück, nutze das Gewächshaus, um Regenwasser zu sammeln.

Weitere Ideen habe ich in meinem Artikel:

Regenwasser sammeln ohne Dach für Dich zusammengefasst.

Benötigte Menge des Regenwassers berechnen

Um zu wissen, welche Größe der zukünftige Regenbehälter aufweisen sollte, musst Du die Wassermenge kennen, die Du beim Gießen verbrauchst.

Nutzt Du einen Gartenschlauch zur Bewässerung Deiner Pflanzen, gibt es einen ganz einfachen Trick. Fülle mit dem Schlauch einen 10-Liter-Eimer und miss währenddessen mit einer Stoppuhr die Zeit.

So kannst Du Dir errechnen, wie viel Wasser Du im Durchschnitt benötigst.

Produktempfehlungen für Deinen Garten

Garantia Regensammler Speedy 

Regenwassersammler Komplettset inklusive hochwertiger Kronenbohrer. Leicht zu installieren für jedermann.

4er Set Dachrinnenschutz 

Halte Dein Fallrohr frei von Laub und Dreck. Superleicht zu installieren. Verstopfungen des Fallrohres gehören ab jetzt der Vergangenheit an.

Smoker für den Garten

Smoker-Grills bei OBI. Entdecke jetzt die besten Angebote bei OBI.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

regenwasser-balkon-sammeln

Regenwasser auffangen auf dem Balkon – So einfach gehts. Jetzt lesen

regenwasser-stinkt

Wie verhindert man stinkendes Regenwasser? Jetzt lesen

Ist Frost für Regentonnen gefährlich? Jetzt lesen

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.