meise-frisst-vogelfutter

Vögel auf Balkon locken – So einfach gehts! [2020] Neu

Vögel auf Balkon locken. Wie macht man das am Besten? Viele Vogelarten in Deutschland sind vom Aussterben bedroht.

Deshalb haben es sich viele Menschen in Deutschland zur Aufgabe gemacht, Vögel ganzjährig auf dem Balkon zu füttern. Möchtest auch Du etwas für unsere heimischen Vögel tun?

Dann ist dieser Artikel genau richtig für Dich.

Du wirst viele interessante Tricks und Tipps kennenlernen, damit auch Dein Balkon, zum Lieblingsplatz aller Vögel wird. Leicht und schnell umzusetzen für jeden. Versprochen. Los geht´s!

Vögel auf Balkon locken
Vögel auf den Balkon locken

Kann man Vögel auf den Balkon locken?

Ja, man kann Vögel auf den Balkon locken. Durch das Anbringen von Futtersäulen, Futterhäuschen und Vogeltränken werden nach kurzer Eingewöhnungszeit heimische Vögel Deinen Balkon regelmäßig aufsuchen.

Meist vergeht eine Weile, bis der Balkon angenommen wird. Die Vögel müssen schließlich die Futterstellen erst einmal entdecken.

Doch keine Sorge. In der Vogelwelt wird sich das Futterangebot fix herumsprechen und nach kurzer Zeit werden Dich viele verschiedene Singvögel besuchen kommen.

Wie kann man Vögel auf dem Balkon anlocken? (Im Sommer)

Vögel auf dem Balkon anzulocken, ist recht einfach. Allein durch das Futterangebot werden Vögel angezogen. Besonders attraktiv wirkt auf Vögel eine artgerechte Bepflanzung von Balkonkästen.

Indem man insektenfreundliche Wildblumen anpflanzt (Wildblumensamen werden in jedem gut sortierten Baumarkt angeboten.), fühlen sich Insekten, die daraus ihren Nektar beziehen, wohl.

Dort wo sich Insekten heimisch fühlen, lassen Vögel nicht lange auf sich warten. Schließlich stehen diese auf ihrem Speiseplan.

Vorteilhaft ist, wenn die Fassade begrünt ist (z.B. durch Efeu). In der Fassadenbegrünung tummeln sich schließlich in den warmen Monaten eine Vielzahl an Insekten. Wenn Nistkästen angeboten werden, werden Vögel diese ebenfalls schnell entdecken und nutzen.

Da der NABU (Naturschutzbund) eine ganzjährige Fütterung einheimischer Vögel empfiehlt, können auch Haushalte mit Balkon einen Beitrag leisten, um die Vogelwelt zu schützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Winterfütterung auf dem Balkon

Wie kann man Vögel auf dem Balkon anlocken? (Im Winter)

Im Winter, wenn die Balkonbepflanzung verblüht ist und der kalte Ostwind weht, wird es ungemütlich im Freien. Nicht nur wir Menschen verziehen uns ins Warme, auch die heimischen Vögel suchen Unterschlupf und Nahrung.

Genau diese beiden Dinge kannst Du den Vögeln bieten. Vielleicht hängst Du mehrere Vogelhäuser auf Deinen Balkon, welche mit Tannenzweigen verziert werden können. Du hilfst damit nicht nur den Vögeln, sondern es sieht auch noch sehr hübsch und dekorativ aus.

Alternativ kannst Du auch mehrere große Reisig Zweige zusammenbinden und in einer Ecke des Balkons befestigen. Dorthin können die Vögel sich zurückziehen und ein wenig ausruhen.

Solltest Du Deinen Weihnachtsbaum entsorgen wollen, so lasse ihn doch noch für eine Weile in der Ecke des Balkons stehen. Der Baum wird sicher von vielen Vögeln als ruhiger und sicherer Rastplatz angenommen werden.

Verschiedene Futtersorten – Verschiedene Vogelarten

Wenn Du Besuch von vielen verschiedenen Vogelarten haben möchtest, solltest Du Weichfutter* und Körnerfutter* anbieten. Viele Menschen wundern sich warum beispielsweise keine Rotkehlchen auf den Balkon kommen.

Wenn nur Körnerfutter angeboten wird, dann ist das kein Wunder. Rotkehlchen fressen nur Weichfutter. (Zu diesem Thema gibt es einen ausführliche Abschnitt später im Artikel.)

Um die beiden Futtersorten auf dem Balkon anzubieten, kannst Du verschiedene Vogelfutterspender auf Deinem Balkon installieren.

Bei Amzon findest Du eine große Auswahl. Mir gefällt die Gardmann Futterstation* am besten, da man diese genau nach seinen Wünschen anpassen kann.

Würdest Du Dich lieber an einen reich gedeckten Tisch mit vielen Leckereien setzen oder lieber an einen Tisch mit Wasser und Brot? Genauso wie Dir, geht es auch den heimischen Vögeln.

Abwechslungsreiches und schmackhaftes Futter ist ein Garant für jede Menge Vögel auf dem Balkon.

Darf man Vögel auf dem Balkon füttern?

Ja, man darf Vögel auf dem Balkon füttern. Rechtlich gesehen darf es einem Mieter erst einmal nicht untersagt werden. Verboten kann es werden, wenn darunter liegende Balkone dauerhaft mit Futterresten und Kot verschmutzt werden.

Deshalb sollte man bereits beim Einrichten eines Vogel-freundlichen Balkons darauf achten, dass sich Nachbarn nicht gestört oder beeinträchtigt fühlen.

Möchte man ein Vogelhaus, ein Futterhaus, eine Futtersäule oder einen Nistkasten fest installieren (z.B. durch Bohren in die Fassade eines Mietshauses), sollte dieses Vorhaben unbedingt mit der zuständigen Hausverwaltung besprochen werden – ein Recht darauf besteht nämlich nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps für einen vogelfreundlichen Balkon

Wie füttert man auf dem Balkon schmutzfrei?

Schmutz und Dreck auf dem eigenen Balkon oder gar des darunter liegenden Balkons kann zu einem wirklichen Problem werden. Durch Kot- und Futterreste fühlen sich viele Menschen gestört. Auch die Hausverwaltung und der Hauseigentümer werden nicht begeistert sein.

Um von vornherein Dreck zu vermeiden, sollte vor der Montage einer Futtersäule oder eines Futterhauses auf dem Balkon, auf den Standort geachtet werden.

Kot und Futter sollten nicht zum darunterliegenden Balkon geweht werden können. Bringt man eine Schale unter dem Futterhaus an, wird der Dreck aufgefangen. Dort können sich Kot- und Futterreste ansammeln.

Die tägliche Reinigung der Auffangschale ist empfehlenswert, da sich sonst Futter und Kot mischen. Nimmt ein Vogel dieses Gemisch auf, droht durch die entstandenen Keime Infektionsgefahr.

Beachten sollte man auch die tägliche Reinigung der Vogeltränke. Auch hier besteht Keimgefahr. Vögeln ist ausschließlich Frischwasser anzubieten, was täglich ausgewechselt wird. Auch die Art des Futters spielt eine Rolle.

Vermeiden sollte man ungeschälte Sonnenblumenkerne und nicht gemahlenen Mais. Diese Futtersorten verursachen viel Dreck. Außerdem sollte das angebotene Futter wenig Füllstoffe enthalten.

Füllstoffe dienen dem Vogelfutteranbieter das Futter zu strecken. Die heimischen Vögel sortieren die Füllstoffe jedoch aus, weil sie sie nicht fressen. So entsteht noch mehr Dreck.

Vögel mit Vogelstimmen anlocken – Geht das?

Nein, man sollte auf Geräusche/Vogelstimmen, um Vögel anzulocken, verzichten. Im Allgemeinen mögen es Vögel ruhig. Ist dauernd Krach, läuft ständig zu laute Musik oder ein Fernseher, werden die Vögel tatsächlich auf sich warten lassen.

Zwar können Vögel auch ohrenbetäubenden Lärm verursachen, selbst meiden sie ihn aber. Ein großes Problem wird durch Smartphone-Apps verursacht, die Vogelstimmen abspielen.

Die Vögel fühlen sich mitnichten dadurch angezogen, ganz im Gegenteil: Es kann zu einer starken Irritation der Vögel führen.

Die Folgen können schwerwiegend sein, sodass sie ihr Brutverhalten ändern. Im schlimmsten Fall brechen die Vögel ihre Brut ab, weil sie glauben ein Konkurrent, dem sie nicht ebenbürtig sind, wäre in der Nähe. Die Verwendung solcher Apps, die auch als Klangattrappen bezeichnet werden, ist sogar gesetzlich im Bundesnaturschutzgesetz untersagt.

Kann ich einen Nistkasten auf dem Balkon aufhängen?

Ja, man kann einen Nistkasten auf dem Balkon aufhängen. Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, dass ein Balkon generell in der Lage ist, Vögel vor Fressfeinden zu schützen.

Balkone sind meist hoch gelegen und machen es einem Marder oder einer Katze recht schwer einen dortigen Nistkasten zu erreichen.

Bevor man sich entschließt einen Nistkasten auf einem Balkon einzurichten, sollten die klimatischen Verhältnisse überprüft werden. Dauersonne und -schatten sind ungeeignet für Nistkästen.

Auch ein regengeschütztes Einflugloch werden die Vögel zu schätzen wissen. Am besten ist es, einen Nistkasten im Herbst aufzuhängen. Im Herbst brüten zwar keine Vögel mehr, aber ihnen kann ein Nistkasten als Schutzraum für den Winter dienen.

Besonders Blaumeisen und Sperlinge (aber auch andere Vogelarten) werden den Nistkasten mit Begeisterung annehmen.

Da die Menschen sich immer weiter ausbreiten und in Großstädten als Nistplatz geeignete Hecken und Bäume immer mehr zur Mangelware werden, kann man die bedrohten Vogelarten durch das Aufhängen von Nistkästen zum Beispiel einer Schwegler Nisthöhle für Kleinvögel*, hervorragend unterstützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Swimmingpool für Vögel auf dem Balkon

Die Wahrheit über veganes Vogelfutter – Kennst Du sie?

Kann ich Vögel am Fenster füttern?

Ja, man kann Vögel am Fenster füttern. Durch das Anbringen von Futterhäuschen direkt am Fenster kann man das Treiben hervorragend beobachten.

Ist ein Vogelhaus direkt am Fenster angebracht, droht den Vögeln laut NABU (Naturschutzbund) keine Verletzungsgefahr, wie man vielleicht annehmen könnte.

Da nicht jeder über eine Terrasse, einen Balkon oder einen Garten verfügt, bietet sich die Fensterfütterung für alle Haushalte an. Dazu kann man das AnTom Premium Fenstervogelhaus* verwenden. Es hat einen extrem sicheren Halt am Fenster, da es 3 starke Saugnäpfe besitzt.

Warum kommen keine Vögel mehr zum Vogelhaus – Ist ungeeignetes Vogelfutter schuld?

Wenn plötzlich keine Vögel mehr zum Vogelhaus kommen, stimmt meist etwas nicht. Häufig finden die Vogelarten, die den Balkon aufsuchen, ungeeignetes Futter.

Bei den heimischen Vogelarten unterscheidet man zwischen Körnerfressern und Weichfutterfressern.

Warum kommen keine Vögel mehr zum Vogelhaus - Ist ungeeignetes Vogelfutter schuld?

Körnerfutter

Sperlinge, Blaumeisen und Finken bevorzugen Körnerfutter. Dazu  gehören jegliche Samen (z.B. Sonnenblumenkerne), Erdnüsse und Hirse. Geeignet wäre das Mecklenburger Landkörnerfutter*

Weichfutter für Vögel

Weichfutterfresser, wie Rotkehlchen und Zaunkönig bevorzugen Haferflocken, Rosinen, Äpfel und Kleie. Das Dehner Natura Weichfutter* wäre sehr gut geeignet.

Findet eine Blaumeise beispielsweise nur Weichfutter, wird sie fern bleiben. Deshalb sollte man gut beobachten, welche Vogelarten den Balkon aufsuchen.

Warum kommen keine Vögel mehr zum Vogelhaus – Was können weitere Gründe sein?

Warum kommen keine Vögel mehr zum Vogelhaus - Was können weitere Gründe sein?

Futter- und Nistplätze nicht geschützt

Sind Futter- und Nistplätze nicht wettergeschützt, also nass durch den Regen oder zu heiß durch direkte Sonneneinstrahlung, werden sie nicht aufgesucht. Dann schafft bereits ein Umsetzen der Futter- und Nistplätze auf dem Balkon Abhilfe.

Zu beachten ist außerdem die Lautstärke. Bei Krawall und Lärm bleiben Vögel dauerhaft fern.

Gefahr durch Wildtiere

Liegt der Balkon in der ersten Etage und droht die Gefahr, dass Fressfeinde (Waschbär, Marder. Katze und Co.) einsteigen, überlegen sich einheimische Vögel dreimal, ob sie den Balkon nutzen. Es ist einfach zu gefährlich.

Gibt es ein neues Haustier?

Vielleicht ist aber auch ein neues Haustier in die Wohnung eingezogen und ist einfach zu neugierig. Wenn sich ständig eine Katze oder ein Hund an der Fensterscheibe/Terrassentür bewegt, fliehen die Vögel.

Vögel füttern am Fenster – So einfach gehts!

Kann ich eine Futterstation auf dem Balkon einrichten?

Ja, man kann eine Futterstation auf dem Balkon einrichten. Besonders geeignet sind Futtersäulen. Der Vorteil einer Futtersäule ist, dass sie sehr hygienisch ist. In einem Vogelhaus muss der Untergrund täglich gereinigt werden, was zudem sehr umständlich ist.

Diese Arbeit entfällt bei einer Futtersäule. Nur das Leeren einer installierten Auffangschale sollte täglich stattfinden. Ich verwende die Futtersäule Big Tower von Erdtmann*. Dieses ist besonders für Meisen, Sperlinge und Spechte geeignet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vogelfutterstation auf dem Balkon

Auch Meisenknödel eignen sich auf dem Balkon. Sie werden gut angenommen. Meisenknödel sollten immer ohne Netz* angeboten werden. Die Verletzungsgefahr, z.B. Verheddern des Fußes, ist einfach zu groß.

Außerdem belasten die Plastiknetze die Umwelt. Die Stelle auf dem Balkon, an der die Meisenknödel aufgehängt werden, sollte trocken und sauber sein.

Noch mehr Tipps zum Füttern von Vögeln, gibt es beim NABU.

rabe-frisst-meisenknoedel

Raben fressen alle Meisenknödel. Was tun?

Jetzt lesen

voegel-kommen-nicht-zum-vogelhaus

Vogelhaus nicht angenommen: Vermeide diese Fehler

Jetzt lesen

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.