Ameisen fressen Erdbeeren: Was tun bei Ameisenbefall? [NEU]

Ameisen fressen Erdbeeren: Was tun bei Ameisenbefall? [NEU]

Ameisen fressen Erdbeeren. Plötzlich siehst du sie überall. Ameisen haben deine Erdbeeren befallen.

Sie krabbeln auf den Erdbeeren herum, graben Gänge und häufeln die Erde rund um die Erdbeerpflanze mit kleinen Ameisenhaufen an.

Dort wo Ameisen sind, sind auch Blattläuse nicht weit, welche die Blätter deiner Erdbeerpflanzen befallen.

Es ist Zeit zu handeln und die Ameisen zu vertreiben, damit du eine tolle Erdbeerernte hast.

Wie du das schnell und einfach tust, erfährst du in diesem Artikel.

ameisen-fressen-die-erdbeeren
Ameisen fressen die Erdbeeren im Hochbeet. Was tun?

Fressen, Ameisen Erdbeeren?

Nein, Ameisen fressen keine Erdbeeren. Dennoch schädigen Ameisen durch ihre Grabtätigkeiten im Wurzelbereich die Pflanze.

Die Wurzeln verlieren den Kontakt zum Erdreich und die Erdbeerpflanze kann absterben.

Was tun gegen Ameisen auf Erdbeerpflanzen? 5 besten Hausmittel

1. Pflanzenjauche gegen Ameisen

Pflanzenjauche ist ein gutes Hausmittel gegen Ameisen an Erdbeeren. Zu empfehlen ist Brennnesseljauche, Ameisen mögen diese gar nicht.

Achte darauf, dass du pro Liter Jauche mit zehn Litern Wasser verdünnst und nicht bei Sonnenschein wässerst, da sonst die Pflanzen verbrennen.

Auch Jauche aus Lavendel funktioniert, es ist jedoch schwieriger eine größere Menge davon herzustellen.

2. Ameisenstraße unterbrechen

Eine weitere Möglichkeit Ameisen von deinen Erdbeerpflanzen fernzuhalten, ist die Ameisenstraße zu unterbrechen und diese umzuleiten.

Streue einfach Kreide, Gartentalk oder Talkum um deine Erdbeerpflanze und schon werden die Ameisen einen großen Bogen machen, da sie die Insekten an diese Pulver nicht herantrauen.

Achte darauf, dass das Pulver als Barrikade dient und du
damit die Ameisenstraße umlenkst.

Die Original Rügener Heilkreide* kann im Hochbeet verwendet werden. Sollte aber nur in kleiner Mengen angewendet werden. (pH-Wert von 8 bis 9)

3. Ein neues Zuhause für die Ameisen

Wenn du die Ameisen nicht nur umleiten, sondern umsiedeln möchtest, dann kannst du ihnen mit einem mit unbehandelter Holzwolle gefüllten Topf ein neues Zuhause mit idealen Bedingungen bauen.

Fülle dazu einen Topf mit der Holzwolle und fixiere diese, stelle den Topf kopfüber auf die Ameisenstraße oder platziere ihn am Nesteingang.

Die Ameisen werden diesen Ort als ideales Zuhause erkennen und werden die Eier und Königin in das neue Zuhause bringen.

Wenn keine Ameisen mehr zu deinen Erdbeerpflanzen zurückkehren, kannst du den Topf in etwa 30 Meter Entfernung von deinen Pflanzen abstellen.

4. Zimt mögen Ameisen gar nicht …

Es gibt ein Hausmittel, was Ameisen hassen und dies ist Zimt. Der scharfe Geruch stört sie so sehr, dass sie sogar aus dem eigenen Nest fliehen.

Am effektivsten ist gemahlener Zimt, denn dieser hat das stärkste Aroma. Einfach etwas Zimt an den Eingang der sichtbaren Tunnel streuen und die Insekten werden sofort verschwinden.

Sollte es regnen, muss man den Zimt erneut
verstreuen, denn dieser wird mit dem Regen weggeschwemmt und verliert damit seine Wirkung.

5. Ameisen mit Pflanzen vertreiben

Ein sehr hilfreiches Hausmittel ist außerdem einfach Lavendel, Knoblauch und Kapuzinerkresse in der Nähe oder zwischen deinen Erdbeerpflanzen
anzupflanzen.

Ameisen mögen die ätherischen Öle dieser Pflanze gar nicht
und es wirkt Wunder gegen die Insekten und deren Blattläuse.

Einfach ein paar Knoblauchzehen direkt zwischen deinen Erdbeeren verteilen, die Kapuzinerkresse und den Lavendel pflanzt du am besten um deine Erdbeerpflanzen herum als natürliche Barriere.

Kleiner Tipp: Mein Lieblingsknoblauch ist die Sorte Germidour*, die Farbe und der Geschmack ist einfach toll.

Ameisen in Erdbeeren bekämpfen: 3 Mittel, um Ameisen zu vertreiben (konventionell)

Wenn die natürlichen Hausmittel nicht mehr helfen, kannst du auch zu radikaleren Methoden zurückgreifen. Bitte versuche aber zuerst die Hausmittel!

1. Ameisenköderbox

Hierzu gibt es zum Beispiel Ameisenköderdosen, diese gibt es auch auf biologischer Basis. Du stellst diese auf das Nest und deckst sie mit einem flachen Stein ab.

Die Ameisen bringen dann die enthaltenen Köder in ihr Nest, damit wird die eierlegende Königin und die Brut getötet.

Ich habe schon oft im Haus die Aeroxon Ameisenköderdose* verwendet und schon waren die Ameisen verschwunden.

2. Ameisenstreumittel

Des Weiteren wäre Ameisenstreumittel eine Alternative, diese vertreiben die Ameisen.

Es ist auf Duftstoffbasis und die Ameisen reagieren ähnlich empfindlich wie auf Jauche oder andere ätherische Öle.

3. Ameisenspray

Eine weitere Möglichkeit ist Ameisenspray, man sprüht es
direkt auf die Ameisenstraße oder in das Nest, die Ameisen nehmen den Wirkstoff auf, werden gelähmt und sterben letztendlich.

Gleichzeitig werden andere Ameisen durch das Ameisenspray fern gehalten.

Das Naturen Bio Ameisenspray* wirkt mit 100 % natürlichem Wirkstoff gegen Ameisen und wird in einer 750 ml Sprühflasche zur Sofortanwendung geliefert. Einfacher gehts nicht.

Bei all diesen Mitteln ist zu bedenken, dass du diese nicht direkt an deinen Pflanzen einsetzt und vor allem du nicht mit den Giften in irgendeiner Form in Berührung kommst, da sie zu Reizungen insbesondere der Haut und Atemwege kommen kann.

Beachte auch, ob es in irgendeiner Form zu Schädigungen an deinen Erdbeerpflanzen kommen kann.

Versuche bitte zuerst die oben genannten Hausmittel zu nutzen.

Was mögen Ameisen nicht?


Kräftige Gerüche mögen Ameisen gar nicht, wie bereits unter dem Punkt Hausmittel gegen Ameisen beschrieben, gibt es einige Gerüche und ätherische Öle, die Ameisen wirksam vertreiben.

Diese Gerüche stören den Orientierungssinn der Ameisen. Wirksam sind Öle oder Kräuter-Konzentrate, wie zum Beispiel Lavendel und Minze.

Ebenso gut helfen Zitronenschalen, Essig, Zimt, Chili, Gewürznelken und Farnwedel.

Lege einfach einige davon auf die Nesteingänge oder die Ameisenstraßen und schon werden die Ameisen sich ein neues Zuhause suchen.

Ebenso mögen Ameisen Nässe nicht, ein intensives Wässern der Nester kann Ameisen ebenso zu einem Umzug bewegen.

Fressen Ameisen, Wurzeln und Pflanzen?

Nein, Ameisen fressen keine Wurzeln und Pflanzen. Ameisen sind keine Pflanzenschädlinge.

Dennoch könne sie Pflanzen durch ihr Gangsystem schädigen.

Ein Problem sind Blattläuse, die Ameisen als „Nutzvieh“ halten und sie von Erdbeerpflanze zu Erdbeerpflanze transportieren.

Dadurch kann ein starker Blattlausbefall verursacht werden.

Unterhöhlen Ameisen Erdbeerpflanzen?

Ja, Ameisen unterhöhlen Erdbeerpflanzen. Durch die Grabtätigkeit verlieren die Wurzeln der Erdbeerpflanzen den Bodenschluss.

Die Pflanzen nehmen zu wenig Wasser und Nährstoffe auf und sterben langsam ab.

Erste Anzeichen sind welke und gelblich Blätter. Die Pflanze beginnt zu vertrocknen, obwohl sie regelmäßig gewässert wird.

Außerdem kann man kleine Erdhaufen in der Nähe der Erdbeerpflanzen finden. Das sind die Aushübe aus dem Gangsystem der Ameisen.

Sind Ameisen schädlich für Erdbeerpflanzen?

Ameisen sind keine Schädlinge für deine Erdbeerpflanze, denn sie fressen nicht an der Pflanze.

Dennoch schädigen Ameisen deine Erdbeerpflanze durch ihre Grabtätigkeiten an den Wurzeln.

Wenn du ein großes Ameisennest in der Nähe deiner Erdbeerpflanze hast, dann kann es passieren, dass die Wasserversorgung zu den Wurzeln eingeschränkt wird und das wiederum ist natürlich schädlich für deine
Erdbeerpflanzen.

Deshalb solltest du dieses Nest dann umsiedeln oder die Ameisen dazu bewegen sich ein neues Zuhause zu suchen, indem du die Umgebung deiner Erdbeerpflanzen für Ameisen ungemütlich gestaltest.

Pflanze dazu Lavendel, Knoblauch oder andere Pflanzen mit ätherischen Ölen in der Nähe deiner Erdbeerpflanzen.

Ein starkes wässern kann auch helfen die Ameisen zu vertreiben, da diese Feuchtigkeit nicht mögen.

Welche Tiere fressen Erdbeeren im Hochbeet?

Wenn deine Erdbeeren verschwinden oder angefressen sind, dann sind nicht die Ameisen daran Schuld, sondern dann sind es höchst wahrscheinlich Schnecken und Amseln.

Unter und zwischen den dichten Blättern der Erdbeerpflanzen fühlen sich Schnecken wie im Schlaraffenland.

Auch Amseln mögen jegliche Art von Beeren und freuen sich über deine Erdbeeren im Hochbeet.

Gegen Amseln kannst du dein Hochbeet mit kleinmaschigen Vogelschutznetzen schützen. Das Meister Vogelschutznetz*  hat eine Maschenweite von 12 x 12 mm und wäre daher sehr zu empfehlen.

Ein passendes Video zum Thema Amseln, welche im Hochbeet wüten, habe ich dieses Jahr gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Amseln mögen auch Erdbeeren im Hochbeet …

Zum Thema Schnecken, empfehle ich Dir mein Video „Erdbeerpflanzen mit einer Drahtbürste pflegen“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erdbeerpflanzen mit einer Drahtbürste pflegen. Sehr gut gegen Schnecken.

Was tun gegen Ameisen auf Erdbeerpflanzen?


Die effektivsten natürlichen Mittel gegen Ameisen auf Erdbeerpflanzen sind Essig und Jauche.

Jauche kannst du wie bereits weiter oben beschrieben aus
Brennnesseln oder Lavendel herstellen und damit deine Pflanzen besprühen.

Ameisen mögen diese intensiven Düfte nicht und werden sich von deinen Erdbeerpflanzen fernhalten.

Warum sind Löcher in meinen Erdbeeren?

Wenn du Löcher in deinen Erdbeeren hast, gibt es einige Tiere und Schädlinge, die dafür verantwortlich sein können.

Die Löcher können durch verschiedene Vögel verursacht werden. (Am besten eine Wildtierkamera in der Nähe der Erdbeeren postieren).

Aber auch Asseln, Drahtwürmer oder Schnecken können die Übeltäter sein. (In den Abendstunden mit einer Stirnlampe auf Spurensuche gehen).

Um herauszufinden, welche dieser genannten Schädlinge der Verursacher ist, solltest du deine Erdbeeren über mehrere Tage immer wieder kontrollieren.

Schnell solltest Du herausfinden, wer die Löcher in Deinen Erdbeeren verursacht.

Tipp: Mein Artikel welches Tier gräbt Löcher im Hochbeet könnte Dir dabei helfen, den Übeltäter zu finden. Jetzt lesen

Picken Vögel Erdbeeren an?

Ja, Vögel picken Erdbeeren an. Sobald sie reif sind, sind sie auch für Vögel wie Hausrotschwanz, Grasmücken, Amseln und Drosseln ein Leckerbissen.

Damit auch du noch etwas von den leckeren Früchten ab bekommst und sich nicht nur die Vögel darüber freuen, solltest du deine Erdbeerpflanzen mit engmaschigen, witterungs- und UV beständigen Vogelschutznetzen schützen.

Damit sind deine Erdbeeren gut geschützt vor den frechen Dieben und du bekommst auch etwas von den leckeren Beeren ab.

Ameisen bauen Nest unter Erdbeerpflanzen, was tun?

Wenn Ameisen ein Nest unter deinen Erdbeerpflanzen gebaut haben, bleiben dir nicht viele Möglichkeiten.

Du kannst deine Erdbeerpflanzen gut wässern, denn Ameisen mögen Nässe überhaupt nicht. Du flutest dadurch ihr Nest und sie werden sehr schnell das Weite suchen.

Eine weitere Möglichkeit wäre, die Ameisen mit Hilfe
eines Topfes gefüllt mit unbehandelter Holzwolle zum Umsiedeln zu bewegen.

Eine weitere Möglichkeit wäre das Nest mit Ameisenspray zu zerstören, dabei könntest du aber auch die Wurzeln deiner Erdbeerpflanze schädigen.

ameisen-machen-loecher-in-erdbeeren
Leckere Erdbeeren aus dem Garten. Wenn da nur die Ameisen nicht wären …

Hilft Backpulver gegen Ameisen?

Ja, Backpulver hilft gegen Ameisen. Du solltest aber wissen, dass Backpulver für Ameisen tödlich ist.

Wende Backpulver bitte nur im absoluten Notfall an.

Die Insekten fressen das Backpulver, welches sich dann in ihren Mägen aufbläht und die Ameisen sozusagen zum Platzen bringt.

Solltest du das nicht wollen, ist zu empfehlen auf die oben genannten Hausmittel gegen Ameisen zurückzugreifen, um diese nur zu vertreiben und nicht zu töten.

Hilft Natron gegen Ameisen?

Ja, ist wirksam gegen Ameisen. Es wirkt wie Backpulver, vorausgesetzt in dem Backpulver ist Natriumhydrogenkarbonat enthalten.

Reines Natron wird ebenso von den Ameisen gefressen und tötet diese.

Schnecken fressen die Erdbeeren im Hochbeet, was tun?

Erdbeeren sind auch für Schnecken ein Leckerbissen, deshalb solltest du deine Erdbeeren unbedingt auch dagegen schützen.

Hilfreich ist hierbei ein Schneckenzaun oder ein Schneckenkragen, um deine Erdbeerpflanzen zu schützen.

Auch ein Kupferstreifen kann helfen. Das passende Kupferband findest Du hier.

Du wirst bei all diesen Schutzmaßnahmen nicht drum
herum kommen, dass sich immer wieder ein paar Schnecken den Weg zu deinen Erdbeeren finden, diese kannst du dann einfach absammeln.

Da Schnecken vorrangig morgens und abends aktiv sind, solltest du auch morgens und abends deine Erdbeerpflanzen kontrollieren und die hungrigen Diebe einsammeln, bevor sie sich an deinen Erdbeeren vergreifen.

Sollten diese Maßnahmen alle nicht helfen und die Schnecken in Überzahl sein, dann hilft nur noch Schneckenkorn, welches du um deine Erdbeerpflanzen verteilst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schnecken, die Deine Erdbeeren fressen, sind nicht spaßig.

Fressen Ratten Erdbeeren im Hochbeet an?


Ja, es ist möglich, dass Ratten Erdbeeren in deinem Hochbeet anfressen. Solltest du Spuren von Ratten in deinem Hochbeet finden, dann ist schnelles handeln gefragt.

Dort, wo eine Ratte anzutreffen ist, dort sind andere Ratten nicht weit.

Es kann dazu kommen, dass die Nager sich wohl in
deinem Garten fühlen und du schnell eine Plage am Hals hast.

Garten uninteressant für Ratten machen

Dazu solltest du deinen Garten für Ratten uninteressant gestalten.

Natürliche Feinde wie eine Katze dabei die beste Lösung.

Du solltest keine Speisereste auf dem Komposthaufen entsorgen, das ist sehr wichtig. Denn das wird unweigerlich Ratten in Deinen Garten locken.

Wenn Ratten einmal in deinen Garten eingezogen sind, kannst du versuchen sie mit einem Ultraschallvertreiber dazu zu bewegen wieder zu gehen.

Als Hausmittel sind auch in Essigessenz getränkte Lappen oder Chilipulver auf den Laufwegen der Ratten nützlich, da diese Gerüche für Ratten sehr unangenehm sind.

Sind es einzelne Tiere, kannst du Lebendfallen einsetzen.

Sollten all diese Maßnahmen nicht helfen, dann bleibt nur noch der Einsatz eines Profis in Sachen Rattenbekämpfung oder Du liest Dir meinen ausführlichen Artikel zu diesem Thema durch.

Schau gerne mal rein:

Ratten am helllichten Tag im Garten. Was tun? Jetzt lesen

Wie schütze ich Erdbeeren vor Mäusen?


Wenn du Mäuse in deinem Erdbeerbeet hast, dann handelt es sich wahrscheinlich um Wühlmäuse.

Diese graben sich unter deine Erdbeerpflanzen und fressen dort an den Wurzeln deiner Pflanzen herum.

Mit Buttermilch gegen Wühlmäuse

Es gibt einige Hausmittel gegen Wühlmäuse, so zum Beispiel das saure, also vergorene Buttermilch, welche an die Wühlmauseingänge gegossen wird, die Mäuse mögen das gar nicht und suchen das Weite.

Knoblauch kann Wühlmäuse vertreiben

Eine weitere Möglichkeit ist eine Umpflanzung mit aromatischen Pflanzen, wie zum Beispiel Knoblauch.

Du kannst sehen, Knoblauch zwischen deinen Erdbeerpflanzen wird dir gegen einige Diebe und Schädlinge helfen.

Hochbeet mit Drahtgitter schützen

Du kannst außerdem Barrieren schaffen, indem du Wühlmauskörbe oder einfach Drahtgitter nutzt, um den
Wühlmäusen den Weg zu versperren. Dein Hochbeet sollte von unten mit einem Drahtgitter gesichert sein.

Löcher in fast allen reifen Erdbeeren?


Löcher in deinen reifen Erdbeeren sind ärgerlich. Die Ursache für dafür kann unterschiedlich sein, sowohl Vögel, wie die freche Amsel, als auch Schnecken und Parasiten wie zum Beispiel Wurzelparasiten können dafür verantwortlich sein.

Schaue dir deine Erdbeeren genau an und schneide sie auf um herauszufinden welche Ursache es hat, um dann gut dagegen vorgehen zu können.

Auch Asselfraß kann dafür verantwortlich sein.

Sind Würmer in Erdbeeren gefährlich?

Würmer in Erdbeeren sind nicht gefährlich. In fast allen Erdbeeren befinden sich Eier von Käfern, Fruchtfliegen und anderen kleinen Insekten.

Diese an sich sind nicht gefährlich, aber es können sich Schimmelsporen bilden, die wiederum zu Verdauungsproblemen führen können.

Aus diesem Grund wird empfohlen, Erdbeeren in ein kaltes Wasserbad mit ein wenig Essig zu legen und sie danach gut abzutrocknen, so werden Schimmelsporen vermieden und man kann die Erdbeeren bedenkenlos genießen.

Ein Bad in Salzwasser, wie aktuell oft in Videos auf verschiedenen Social Media Kanälen gezeigt, ist aus gesundheitlicher Sicht nicht zu empfehlen.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

🎇 Wie macht man ein Hochbeet winterfest? Jetzt lesen

🎇 Welche Tiere bauen Höhlen im Garten? Tierbau im Boden entdeckt Jetzt lesen

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.