garten-frueh-oder-abends-giessen

Früh oder abends gießen?: Garten im Sommer richtig wässern [genaue Antwort]

Früh oder abends gießen?

Sommerhitze und Temperaturen über 30 Grad machen nicht nur Mensch und Tier, sondern auch den Pflanzen auf dem Balkon und im Garten zu schaffen.

Lange Trockenperioden stellen eine besondere Herausforderung für jeden Gartenbesitzer dar.

Die Verdunstungsrate steigt durch die hohen Temperaturen stark an so, dass die Pflanzen regelmäßig gewässert werden müssen.

Nichts leichter als das, den Gartenschlauch und die Gießkanne herausgeholt und los gehts, oder doch nicht.

Lies dir bitte vorher diesen Artikel durch, denn auch bei der Bewässerung von Gemüsepflanzen, Kübelpflanzen, Rasen und Co. gibt es wichtige Dinge zu beachten.

In diesem Artikel erfährst Du:

Ob man die Gartenpflanzen am Besten früh oder abends gießt?

Wann die beste Uhrzeit ist um Pflanzen im Garten zu gießen.

Welche Fehler man bei der Bewässerung unbedingt vermeiden sollte.

Los geht´s.

frueh-oder-abends-giessen
Zu welcher Tageszeit sollte man Pflanzen bewässern?

Pflanzen morgens oder abends gießen?

Pflanzen sollte man am frühen Morgen gießen. Gartenexperten empfehlen reichliche Wassergaben in der Zeit von 4 – 6 Uhr am Morgen.

Zu dieser Zeit ist die Erde abgekühlt und das Wasser kann durch das Erdreich problemlos absorbiert werden. Dadurch kommt das Gießwasser an den Wurzeln der Pflanzen an.

Durch die nicht vorhandene Sonneneinstrahlung besteht keine Gefahr durch Wasserverdunstung.

Warum sollte man Pflanzen morgens gießen?

  • keine Verdunstung durch Sonneneinstrahlung
  • der Boden ist abgekühlt und das Wasser kann problemlos aufgenommen werden
  • die Pflanzen können ihre Wasserreserven neu auffüllen, da sie tagsüber das meiste Wasser benötigen
  • keine Gefahr durch gefräßige Schnecken, da diese nachtaktiv sind
  • man schwitzt nicht beim Schleppen der Gießkannen

Was sollte man beim Gießen früh am Morgen beachten?

Kein beregnen der Pflanzen von oben

Es sollte nur der Wurzelbereich der Pflanzen gewässert werden.

Das Beregnen der Pflanzen von oben ist zu vermeiden.

Anhaftende Tropfen an den Blättern können später am Tag Brandschäden auf der empfindlichen Blattoberfläche verursachen.

Reichliche oder kleine Wassergabe?

Ihr kennt sicher alle den Spruch “Weniger ist mehr”. Dieser gilt beim Wässern unserer Pflanzen jedoch nicht.

Reichliche Wassergaben sind kleinen Wassergaben zu bevorzugen. Der Vorteil von großen Wassergaben ist, dass die Wurzeln der Pflanzen tatsächlich Wasser bekommen.

Gießt man hingegen nur kleine Mengen Regenwasser, kann nur die Erdoberfläche befeuchtet werden und die Pflanzenwurzeln gehen leer aus.

Abgestandenes Regenwasser als Gießwasser nutzen

Wenn es dir möglich ist, solltest du deine Pflanzen mit abgestandenem Regenwasser gießen. Regenwasser ist kalkarm.

Das spart dir jede Menge Kosten und tut auch deinen Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon gut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Soll man Pflanzen früh oder abends gießen?

Darf man Pflanzen am Abend gießen?

Natürlich darf man Pflanzen auch am Abend gießen. Nicht jeder hat Lust die Tomatenpflanzen und den Rasen um vier Uhr morgens zu wässern.

Man sollte jedoch wissen, dass das abendliche gießen einige Nachteile hat:

Nachteile gießen am Abend

  • Schnecken werden angelockt, diese sind nachtaktiv und die Feuchtigkeit lockt sie zu den Gemüsepflanzen. Es können Schäden durch Schneckenfraß entstehen.
  • der Boden ist noch aufgeheizt von der Hitze des Tages, dadurch verdunstet mehr Gießwasser
  • durch die hohen Bodentemperaturen nach einem Hitzetag kann sich auf der Erdoberfläche eine Kruste bilden, dadurch kann viel Gießwasser einfach wegfließen
  • man kann beim schleppen der Gießkannen, kräftig ins schwitzen kommen

Wann sollte man am Abend Pflanzen wässern?

Sollte man seine Gartenpflanzen nicht am Morgen gießen können, dann empfehle ich eine automatische Tröpfchenbewässerung für deine Gartenpflanzen.

Komplett-Sets zur Tröpfchenbewässerung sind schon für unter 20 Euro erhältlich.

Ein echtes Schnäppchen mit über 2000 positiven Bewertungen ist das Aiglam Bewässerungssystem Komplett-Set*. Hier lohnt sich definitiv ein Blick.

Es gibt eine alte Gärtnerregel, je heißer der Tag, desto später sollte man die Pflanzen gießen.

An einem heißen Sommertag sollte man mit einer Wassergabe bis 22 Uhr warten. Nach und nach verflüchtigt sich die gespeicherte Hitze des Tages im Boden.

Dadurch reduziert man die Verdunstung des Gießwassers.

pflanzen-frueh-oder-abends-im-sommer-giessen
Soll man die Pflanzen früh oder abends gießen?

Zu welcher Tageszeit darf man Pflanzen nicht gießen?

Bei großer Sommerhitze sollte man das gießen zur Mittags- oder Nachmittagszeit unbedingt vermeiden.

Zum einem ist die Erde durch die Sonneneinstrahlung sehr heiß und das Gießwasser würde einfach nutzlos verdampfen.

Zum anderen verstärkt die hochstehende Sonne den Verdunstungseffekt noch erheblich.

“Bildlich kann man sich das wie eine heiße Herdplatte vorstellen, auf welche ein Tropfen Wasser gelangt.”

Das Gießwasser hat nicht genügend Zeit um ins Erdreich einzudringen damit es an den Wurzeln der Pflanze ankommt.

Daher ist es Wasserverschwendung, Pflanzen an heißen Sommertagen tagsüber zu gießen.

Gefahr durch Tropfen auf den Blättern

Eine Gefahr für die Blätter der Pflanze stellen zurückbleibende Wassertropfen dar.

Diese bewirken den sogenannten “Lupeneffekt” und wirken wie eine Linse. Dieser Effekt ist in diesem interessanten Artikel noch einmal genau beschrieben.

Die Blätter erleiden gefährliche Brandschäden, welche die Pflanze schwächen und anfälliger für Schädlinge und Krankheiten macht.

Wie gießt man Pflanzen richtig?

Pflanzen sollten immer im Wurzelbereich gegossen werden, um die Blätter nicht mit Tropfen zu benetzen. Die Morgenstunden und abgestandenes Regenwasser sind ideal zum Wässern der Gartenpflanzen.

Zu bevorzugen sind Wassergaben, mit der Gießkanne, im Wurzelbereich der Pflanze.

Nicht, dass man nur jede Menge Wasser spart, sondern auch sichergeht, dass die Blätter der Pflanzen trocken bleiben.

Nasse Blätter, welche schlecht oder langsam abtrocknen erhöhen nicht nur das Risiko für “Sonnenbrand auf der Blattoberfläche”, sondern auch das Risiko für Pilzerkrankungen.

Deshalb sollte man auf das Wässern mit dem Rasensprenger verzichten.

Dabei sind reichliche Wassergaben zu bevorzugen.

Für Gemüsebeete im Garten sind pro Quadratmeter etwa 12 – 15 Liter Gießwasser einzuplanen, um die Pflanzen optimal mit Wasser zu versorgen.

tageszeit-kuebelpflanzen-waessern
Wann ist der beste Zeitpunkt zum Wässern von Kübelpflanzen?

Kübelpflanzen gießen morgens oder abends?

Kübelpflanzen sollten früh am Morgen zwischen 4 – 6 Uhr gegossen werden. Dadurch wird die Wasserverdunstung minimiert und die Wasserreserven können für den bevorstehenden Hitzetag aufgefüllt werden.

Wer hingegen seine Kübelpflanzen am Abend gießt, sollte kleinere Wassergaben durchführen, da sonst Gefahr durch Staunässe entsteht.

Rasen morgens oder abends sprengen?

Dein Rasen sollte unbedingt zeitig am Morgen gesprengt werden.

Die Bewässerung des Rasens in den frühen Morgenstunden hat viele Vorteile. Man spart jede Menge Geld und verhilft dem Rasen zu einem gesunden und vitalen Aussehen.

Vorteile wässern des Rasens am Morgen

Kaum Verdunstung des Gießwassers

Früh am Morgen ist die Rasenfläche und das Erdreich durch die Kühle der Nacht abgekühlt. Dadurch wird sehr wenig Wasser bei der Rasenbewässerung verdunsten.

Das spart nicht nur jede Menge Geld, sondern hilft auch, einen gut gepflegten Rasen zu haben.

Braune Stellen im Rasen verhindern

Unschöne braune Stellen im Rasen, sind ein wahrer Alptraum für jeden Rasenbesitzer.

Rasenwurzeln sind sehr flach und können nicht tief ins Erdreich wurzeln, dadurch ist eine ausreichende Rasenbewässerung nötig.

Damit auch wirklich genügend Wasser an den Rasenwurzeln ankommt, sollte das Beregnen in den Mittags- und Nachmittagsstunden unbedingt vermieden werden.

Durch die hochstehende Sonne verdunstet der größte Teil des Wassers und die Rasenwurzeln bleiben sprichwörtlich im Trockenen stehen.

Braune, unschöne Stellen im Rasen sind die Folgen.

Um das zu vermeiden sollte die Rasenfläche früh am Morgen zwischen 4 – 6 Uhr beregnet werden.

Wer nicht so zeitig aufstehen möchte, kann diese Aufgabe dem Gardena Bewässerungscomputer MultiControl übergeben. Dieser hat über 5000 positive Bewertungen und kostet weniger als 100 Euro.

Der Lupeneffekt wird verhindert

Durch das morgendliche Bewässern des Rasens wird der sogenannte Lupeneffekt verhindert.

Bei diesem Effekt können die Wassertropfen auf den Rasenhalmen das Sonnenlicht so stark verstärken (Sonnenlicht mit einer Lupe einfangen), dass Brandschäden auf den Grashalmen entstehen.

Das sollte unbedingt vermieden werden.

Wie Regenwasser auf einen Balkon sammeln? So gehts einfach

Möchtest Du wissen, wie Du Ameisen von Gurkenpflanzen vertreiben kannst? : Hier gehts zur Antwort

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.