7 Gründe ohne Wasseranschluss zu leben! [2019] Neu

7 Gründe ohne Wasseranschluss zu leben! [2019] Neu

Uns Normalverbrauchern ist oft nicht bewusst, dass ein Wasseranschluss wahrer Luxus ist. Weltweit haben rund 2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu fließendem Wasser.

Doch nicht nur in der dritten Welt, sondern auch in Europa leben viele Menschen ohne Zugang zu frischem Wasser. Viele Aussteiger und Selbstversorger haben freiwillig ein Leben abseits der Zivilisation und derer Annehmlichkeiten gewählt.

Doch wie funktioniert ein Leben ohne Wasseranschluss?

Dieses Thema, habe ich in folgendem Artikel ausführlich beleuchtet. Du wirst alle Antworten zu diesem spannenden Thema finden. Versprochen. Los geht’s!

infografik 7 Gründe ohne Wasseranschluss zu leben!

Inhaltsverzeichnis

Kann ich ohne Wasseranschluss leben?

Ja, Du kannst ohne Wasseranschluss leben. Es gibt schließlich Alternativen zu fließendem Wasser aus der Leitung. Das funktionierte viele tausend Jahre in der Menschheitsgeschichte. Es gibt also keinen Grund an der Möglichkeit zu zweifeln.

Natürlich gebe ich Dir Recht, wenn Du jetzt denkst, dass die Qualität des Leitungswassers in Deutschland, unschlagbar ist. Jedoch gibt es auch andere Möglichkeiten Wasser so aufzubereiten, dass es trinkbar ist.

7 Gründe ohne Wasseranschluss zu leben!

7 Gründe ohne Wasseranschluss zu leben!

1.) Grundwasser

Durch unseren Wasseranschluss fließt Grundwasser in Trinkwasserqualität. Durch die Massentierhaltung verschmutzt jedoch das Grundwasser zunehmend. Fäkalien und Medikamente verunreinigen es mit Keimen, so dass das Wasser aufwändig aufgereinigt werden muss. Das kostet Energie. Je mehr Energie wir einsparen können, desto umweltbewusster handeln wir.

2.) Energie

Wie angenehm es doch ist, den Wasserhahn aufzudrehen und heißes Wasser in die Wanne zu lassen, um ein angenehmes Bad nehmen zu können. Bedenke: Besonders das Warmwasser ist es, was ein wahrer Klimakiller ist. Um Wasser zu erhitzen wird schließlich einiges an Strom benötigt. Verzichten wir auf einen konventionellen Wasseranschluss, dankt es uns die Umwelt.

3.) Erschließungs- und Wartungskosten

Baust Du ein Eigenheim, weißt Du bereits, wovon ich hier schreibe. Ein Wasseranschluss geht so richtig ins Geld. Warum sollten wir bezahlen, wenn die Natur uns diese überlebenswichtige Ressource schenkt?

4.) Back to the roots

Du beginnst Dich auf das Wesentliche zu besinnen und erkennt, dass ohne (Regen)Wasser kein Leben möglich ist. Du schätzt die Ressource Wasser als viel wertvoller ein als je zuvor. Was vor kurzem noch selbstverständlich war, wird von nun an zu einem kostbaren Geschenk der Natur.

5.) Minimalismus

Ohne Wasseranschluss nutzt Du wahrscheinlich auch keine Geräte mehr wie eine Waschmaschine oder einen Geschirrspüler (obwohl ein Umbau zur Regenwassernutzung möglich ist). Du kannst Dir diese Gerätschaften einfach einsparen. Jahrtausende haben Menschen nur per Hand gewaschen. Das ging auch, oder?

6.) Kosten

Kaltwasser ist in Deutschland recht günstig zu beziehen im Gegensatz zu warmen Wasser. Da es erst erhitzt werden muss, kostet ein Vollbad aus der Leitung bei einer durchschnittlichen Wannengröße etwa 60 Cent. Das ist nicht viel, denkst Du Dir? Berechne es doch einmal aufs Jahr und berücksichtige die Anzahl der Personen in Deinem Haushalt. Da kommt ganz schön was zusammen!

7.) Autarkie

Lebst Du ohne Wasseranschluss, bist Du automatisch unabhängig von der Versorgung der städtischen Wasserwerke. Außerdem gehst Du automatisch sparsam mit der Ressource Wasser um. Wahrscheinlich verwendest Du Dein Regenwasser wieder und führst es beispielsweise nach einem Bad den Pflanzen zu oder nutzt es für die WC-Spülung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Brunnen stellt die Wasserversorgung auch ohne Wasseranschluss sicher!

Sollte ich ohne Wasseranschluss leben?

Ja, hast Du die Möglichkeit solltest Du unbedingt ausprobieren ohne einen Wasseranschluss zu leben. Auch wenn es nur testweise für einen Tag ist.

Stelle Dir vor, es kommt zu einer heftigen Dürre und das Grundwasser versiegt oder eine andere Katastrophe tritt ein, die Dir Leitungswasser unzugänglich macht.

Nur durch die eigene, schon gemachte Erfahrung, kannst Du dich auf einen möglichen Notfall vorbereiten. Die Bundesregierung stellt kostenlos eine Broschüre bereit, welche Vorbereitungen Du im Katastrophenfall treffen sollst.

Wie viel Geld spare ich ohne Wasseranschluss?

Der Wasserverbrauch in einem Single-Haushalt beträgt 123 Liter pro Tag im Durchschnitt. Bedenkst Du, dass davon nur 5 Liter getrunken werden und der Großteil für Körperhygiene, WC, Waschmaschine und Geschirrspüler benötigt wird, weißt Du auch, dass eine immense Menge an Trinkwasser jährlich verschwendet wird.

Aber dem ist nicht genug: Um Warmwasser zuzubereiten, verbraucht eine einzige Person pro Jahr 870 Kilowattstunden (kWh) Strom. Im Schnitt kostet das Kaltwasser pro Person/Jahr 82 Euro. Das ist aber noch nicht alles.

Schauen wir uns die Warmwasserkosten genauer an. Diese berappeln sich auf stattliche 252 Euro pro Person/Jahr. Nun müssen noch die Abwasserkosten zugerechnet werden, die sich im Schnitt um die 116 Euro bewegen.

Summa summarum zahlst Du satte 450 Euro pro Jahr für Dein Wasser aus der Leitung. Hast Du wie ich einen Durchlauferhitzer im Bad, wird es noch teuer!

Wie ist der Alltag ohne Wasseranschluss?

Bio-Toilette ohne Wasser

Stehst Du am Morgen auf, möchtest Du wahrscheinlich erst einmal zur Toilette. Moment, aufs Stille Örtchen ohne Spülung?

Ja, das geht. Es gibt WCs, die zum Beispiel auf der Basis von Sägespänen funktionieren. Die Fäkalien vermischen sich mit diesen und daraus entsteht herrlicher Kompost, der in Deinem Garten zum Einsatz kommen kann.

Solardusche

Bist Du ein Morgenduscher, nutzt Du einfach eine Dusche, die Dein gesammeltes Regenwasser per Solar erwärmt. Oder Du entscheidest Dich gleich kalt zu duschen, was ohnehin gesünder ist.

Im Winter, wenn die Sonne wenig scheint, wird Wasser auf dem Ofen erhitzt. Dann ist Katzenwäsche das Stichwort. Deine Hautflora wird sich freuen. Tägliches Duschen ist nicht wirklich gut für Deine Haut.

Trinkwasser aufbereiten oder abkochen

Auch auf Deinen Kaffee musst Du keineswegs verzichten. Durch aufbereitetes Regenwasser in Trinkwasserqualität. Dafür benötigst Du spezielle System zur Trinkwasseraufbereitung. Das Carbonit Wasserfilter SANUNO Classic System* bereitet Wasser mithilfe eines Aktivkohlefilters auf.

Auch zum Kochen kommt dieses aufbereitete Wasser zum Einsatz. So kannst Du Dir Deine Lieblingsgerichte ohne Abstriche zubereiten.

Kann ich meinen Tagesbedarf an Brauchwasser durch Regenwasser decken?

Ja, Du kannst Deinen Tagesbedarf an Brauchwasser durch Regenwasser decken. Doch wofür braucht man eigentlich Brauchwasser täglich?

Du brauchst es zum Aufwaschen, zum Sauber machen, zum Waschen der Wäsche und für die Spülung der Toilette.

Damit Du immer genügend Brauchwasser zur Verfügung hast, solltest Du einige Regentonnen und eine große Zisterne besitzen. Wer einen Tiefbrunnen hat, kann sich glücklich schätzen, dieser sollte auch bei langanhaltender Trockenheit die Versorgung mit Wasser sicherstellen.

Sparsamer Umgang mit Brauchwasser

Denke ich an meinen Haushalt, versuche ich mit der Ressource Wasser bereits sparsam umzugehen. Ich habe auf meiner Terrasse bereits eine Regentonne stehen, die von Frühjahr bis Herbst genutzt wird.

Hauptsächlich verwende ich das gesammelte Regenwasser, um meine Terrassenpflanzen zu bewässern. Auch die Wildvögel werden mit diesem Regenwasser in der warmen Jahreszeit bei mir versorgt.

Des weiteren nutze ich das Wasser meines Aquariums, welches ich wöchentlich austausche (Wasserschildkrötenbecken), zum Gießen meiner Zimmerpflanzen. Es ist einfach zu schade, es jede Woche zu entsorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch für alle die kein Englisch können. Sehr sehenswert!

Woher bekomme ich Trinkwasser?

Woher bekomme ich Trinkwasser?

Wasser ist essentiell für den menschlichen Körper. Wir überleben kaum mehr als drei Tage ohne das wertvolle Nass. Doch woher bekommt man Trinkwasser ohne Wasseranschluss?

1. Wasserquellen in Deiner Nähe

Wer in der Nähe eine Wasserquelle hat, kann sich glücklich schätzen. Täglich kannst Du mit deinem Kanister zur Quelle gehen und das wertvolle Wasser abzapfen.

2. Brunnenwasser

Brunnenwasser kann manchmal pur getrunken werden. Auf alle Fälle sollte man vorher eine Wasseruntersuchung durchführen und das Wasser auf Belastungen durch Schadstoffe untersuchen lassen.

Diese Tests kann man aber auch selber durchführen. Mit dem Trinkwassertest von Aquanatura* kann man Wasser auf bis zu 10 verschiedene Verunreinigungen testen.

Doch Vorsicht! Die Qualität des Wassers kann sich täglich ändern! Deshalb sollte Brunnenwasser immer entkeimt bzw. abgekocht werden.

3. Ein Bach in der Nähe

Wer einen sauberen, klaren Bach in der Nähe seines Wohnortes hat, kann sich ebenfalls glücklich schätzen. Doch auch hier gilt, die Qualität des Wasser zu prüfen. Sicherheitshalber sollte das Wasser auch abgekocht oder aufbereitet werden.

4. Regenwasser auffangen und sammeln

Regenwasser ist sauberes Wasser. Sollte man ländlich leben und keine Fabrik in der Nähe sein, kann man das Wasser pur trinken. Regenwasser wird auf dem Weg vom Himmel zur Erde durch in der Luft enthaltene Schadstoffe verschmutzt.

Das Regenwasser sollte über eigens dafür gebaute Sammelsysteme aufgefangen werden. Regenwasser von Dachflächen, sollte nur im Notfall genutzt werden.

Für alle Interessierten zum Thema Regenwasser auffangen, empfehle ich die beiden folgenden Links.

Regenwasser auffangen ohne Dachfläche

Regenwasser auffangen auf dem Balkon

Das sind zwei Artikel, welche ich vor kurzem, zu diesem spannenden Thema geschrieben habe.

Kann ich ohne Wasseranschluss eine Toilette benutzen?

Ja, Du kannst ohne Wasseranschluss eine Toilette benutzen. Wenn Du weißt, dass Du ein Drittel des Trinkwassers, was Du täglich verbrauchst, die Toilette hinunterspülst, denkst Du vielleicht auch bald über eine umweltschonende Alternative nach.

Es gibt unterschiedliche Systeme, die Du nutzen kannst. Für welches Du Dich entscheidest ist Dir überlassen.

Kompost Toilette

Kompost-Toiletten sind WCs, die direkt an einen Komposter angeschlossen sind. Anstatt mit Wasser zu spülen, deckst Du Dein Geschäft mit Sägespänen oder Rindenmulch ab.

Trocken- oder Trenntoilette

Die Trocken- oder Trenntoilette zeichnet sich hingegen durch ihre Geruchsarmut aus. Hier wird der Urin vom Kot getrennt aufgefangen. Der Urin kann mit Regenwasser verdünnt werden und als Flüssigdünger verwendet werden. Die festen Fäkalien werden kompostiert.

Chemie Toiletten – Besser nicht

Wovon ich grundsätzlich abrate, sind Chemie-Toiletten. Sie sind sicherlich praktisch im Gebrauch, jedoch für unsere Umwelt eine Katastrophe. Selbst das bloße Einatmen der Chemikalien kann für Dich gesundheitsschädlich sein.

Spülen mit Regenwasser

Möchtest Du auf nichts verzichten, nutze Regenwasser zum Spülen der Toilette. Entweder Du wählst die rustikale Methode und bewaffnest Dich mit einem Eimer oder Du entschließt Dich für eine echte Regenwasser-Toilette, die einige Umbauarbeiten erfordert. Es lohnt sich jedoch!

Darum solltest Du dir keinen Teelichtofen zum Heizen kaufen!

Kann ich ohne Wasseranschluss duschen?

Ja, Du kannst ohne Wasseranschluss duschen. Du nutzt entweder ursprüngliches Regenwasser dazu oder Regenwasser in aufbereiteter Form.

Bist Du mit einer Wasseraufbereitungsanlage ausgestattet, die an Dein Hauswassersystem angeschlossen ist, steht dem Duschvergnügen nichts mehr im Wege.

Im Sommer kann eine Solardusche verwendet werden. Die Kraft der Sonne heizt das Wasser tagsüber auf. Nach einem harten Arbeitstag, kann man abends gemütlich duschen.

Alternative: Wassereimer mit Regenwasser aus der Tonne befüllen und über den Kopf schütten – einfach, aber effektiv!

Nutztierhaltung in der Stadt – Was darf man?

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Du würdest meine Arbeit sehr unterstützen, wenn Du diesen Artikel jetzt teilst und einen Kommentar mit Deinen Erfahrungen hinterlässt.

Der Artikel hat Dir gefallen.

Klicke auf 5 Sterne, wenn Dir der Artikel gefallen hat!

As you found this post useful...

Follow us on social media!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.