Was fressen Füchse in der Stadt? – 7 verrückte Dinge! [Neu]

Was fressen Füchse in der Stadt? – 7 verrückte Dinge! [Neu]

Was fressen Füchse in der Stadt? Längst hat der Fuchs sich, in Städten angesiedelt.

Doch welche Nahrung bevorzugen eigentlich Stadtfüchse?

Stehen Enten, Hühner, Gänse noch auf seinem Speisezettel oder bevorzugen Stadtfüchse Hamburger und Döner?

Ich habe 7 verrückte Dinge gefunden, welche „Stadtfüchse“ in der Stadt fressen. Los gehts!

fuchs-in-der-stadt
Ein Fuchs in der Stadt. Niedlich und sehr hungrig.

Was fressen Füchse in der Stadt?- 7 verrückte Dinge

Städte sind Paradiese für Wildtiere. Auch Füchse fühlen sich in Städten zunehmend wohl. Das reichhaltige Nahrungsangebot, welches in Mülltonnen und Papierkörben zu finden ist, macht die anstrengende Jagd auf Beutetiere überflüssig.

Doch welche Dinge fressen Stadtfüchse am liebsten?

1.) Paraffin

So merkwürdig es erscheint, ist es auch – Füchse lieben Kerzenwachs. Auf Friedhöfen konnte mehrfach beobachtet werden, wie sich die Omnivoren an den Grabkerzen bedienten. Auch in Tollwutködern, die als Impfmittel für Füchse ausgelegt werden, ist Paraffin enthalten.

2.) Müllreste

Gerade in Städten bevorzugt nicht nur der Waschbär die Mülltonne. Auch Füchse haben schnell gelernt, dass sich das ein oder andere leckere Mahl im Abfall verbirgt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fuchs frisst einen Meisenknödel.

3.) Heidelbeeren

Ob Fallobst wie Äpfel und Birnen oder die Beeren direkt vom Strauch, dem Fuchs kommt als Mahlzeit alles gelegen. Wer hätte schon gedacht, dass Füchse Obst verzehren?

4.) Heuschrecken

Auch Insekten werden gefressen. Neben Heuschrecken gehören Käfer und Würmer zum Nahrungsspektrum des Fuchses.

5.) Spatzen

Als geborener Jäger ist der Fuchs imstande Vögel zu fangen. Die Vogelbrut und Eier verschmäht er ebenfalls nicht. 

6.) Meisenknödel

Die Tendenz Vögel ganzjährig zu füttern, spielt dem Fuchs in die Pfoten. Meisenknödel stellen eine gelungene Mahlzeit für den Allesfresser dar. Auch Körnerfutter wird von ihm gern angenommen. Gerade bei bodennaher Fütterung von Vögeln, muss man sich bewusst sein, dass man damit auch Füchse anzieht (dafür muss sich der Fuchs nicht einmal bemühen).

7.) Eichhörnchen

Füchse fressen Kleintiere wie Mäuse, Kaninchen und Hasen. Auch die possierlichen Eichhörnchen haben einen festen Platz auf seinem Speisezettel.

Was fressen Füchse am liebsten?

Als Omnivor (Allesfresser) sind Füchse nicht wählerisch. Da sie auch geschwächte, kranke Tiere fressen und Aasfresser sind, werden sie häufig als Umweltpolizei beschrieben.

Insekten wie Käfer, Engerlinge und Heuschrecken, sind bei Füchsen genauso beliebt wie Kleintiere (z.B. Hühner und deren Eier, Wildvögel aller Art, Mäuse, Eichhörnchen).

Auch Früchte stehen auf dem Speisezettel der Füchse (Fallobst aller Art und Beeren).

https://www.youtube.com/watch?v=OPpUoJrPJJc
Junge Füchse am Fuchsbau.

Was fressen Füchse im Winter?

Füchse fressen im Winter das, was sie zuvor für Notzeiten vergraben haben. Sie legen eine Art Vorratskammer an. Haben Füchse einen Überschuss erbeutet, vergraben die Wildtiere diesen immer an derselben Stelle und kehren nach Bedarf zurück.

Dabei graben sie flache Löcher in die Erde, etwa 10 Zentimeter tief, damit sie ihr Versteck wieder aufspüren können. Füchse verfügen über einen hervorragenden Geruchs- und Orientierungssinn, der ihnen beim Wiederaufsuchen der Kammer hilft.

Fressen Füchse Gänse?

Ja, Füchse fressen Gänse. Das bekannte Kinderlied: „Fuchs, Du hast die Gans gestohlen.“ basiert auf Fakten.

Die Wildtiere verspeisen jegliche Geflügelarten. Deswegen müssen bei Einbruch der Dämmerung Huhn, Gans, Ente und Co. zum Schutz aus dem Freilauf in den Stall gebracht werden, der gut gesichert sein sollte.

Wo leben Füchse?

Füchse leben in einem Bau. Im Wald oder auch auf dem Feld legen sie unterirdische Gänge an, in denen auch die Fuchswelpen großgezogen werden. Felsspalten oder unterhöhlte Baumwurzeln werden von Füchsen ebenfalls als Bau angenommen.

Wichtig ist es, dass es Notausgänge gibt, falls sie fluchtartig ihre Behausung verlassen müssen. Manchmal teilen sich Fuchs und Dachs einen Bau und leben in einer Art Wohngemeinschaft zusammen.

Füchse ziehen einfach bei den Dachsen ein, die sich vorher bereits ihren Bau mühsam errichtet haben. Ob Stadt oder Land, Kälte oder Wärme: Füchse sind überall auf der Welt in jeglichen Regionen anzutreffen. Ihre Stärke liegt in ihrer enormen Anpassungsfähigkeit.

Fressen Füchse tote Füchse?

Ja, Füchse fressen tote Füchse. Füchse sind Aasfresser und machen auch vor der eigenen Art nicht halt. Unter Jägern ist das Phänomen bekannt, dass Füchse geschossene Füchse, die nicht sofort beräumt wurden, angefressen oder verschleppt (Vorratskammer) haben.

Buchtipp: Fuchs ganz nah! Eine unglaubliche Freundschaft*.

Fuchs füttern, Strafe?

Es ist laut deutschem Jagdgesetz streng verboten Wildtiere zu füttern. Strafen von bis zu 20.000 Euro können bei zuwider Haltungen verhängt werden.

Dadurch das es noch immer einige Unbelehrbare gibt, die Füchse füttern, werden die Tiere immer öfter in die Nähe von Menschen gelockt.

Die Tiere verlieren ihre natürliche Scheu und treiben sich schließlich in den Vorgärten herum. Dadurch kommt es immer wieder zu gefährlichen Konfrontationen zwischen Füchsen und Haustieren. Auch Menschen können von Füchsen gebissen werden.

Füchse sind keine Schmuse Tiere, welcher einer Fütterung bedürfen.

Welche Feinde hat der Fuchs?

Der Fuchs gehört zu den Arten, die sich immer weiter ausbreiten. Seit Jahren wächst der Fuchsbestand trotz regelmäßiger Bejagung durch den Menschen.

Der Mensch ist mittlerweile tatsächlich der größte Feind des Fuchses. Zwar hat das Raubtier natürliche Fressfeinde, aber sie sind rar gesät und oft vom Aussterben bedroht.

Der Uhu

Wer frisst wen? Diese Frage ist bei der Konstellation nicht unberechtigt. Füchse fressen Vögel, dazu gehört auch der Uhu. Sie suchen seine Nester auf und hoffen auf Beute.

Erwachsene Uhus gehören nicht auf den Speisezettel des Fuchses und ausgewachsene, gesunde Füchse nicht auf den des Uhus. Eine Ausnahme stellen jedoch verletzte Füchse und Jungtiere dar.

Diese frisst ein Uhu schon. Uhus gehörten vorübergehend zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Dank geeigneter Schutzmaßnahmen konnte er zwischendurch von der roten Liste genommen werden. Aktuell schwindet seine Population allerdings erneut.  

Der Luchs

Die geschickten Wildkatzen sind imstande Füchse erfolgreich niederzustrecken. Durch Schutzmaßnahmen und die gezielte Neuansiedlung von Luchsen, die bis vor ein paar Jahren in deutschen Wäldern nicht mehr natürlich vorkamen, wird der Luchsbestand derzeit auf 77 Tiere geschätzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Luchs frisst einen Fuchs.

Der Wolf

Füchse sind eine beliebte Speise für den Wolf. Jahrzehntelang gab es in Deutschland keine Wölfe mehr.

In den letzten Jahren jedoch kehrte er aus der Versenkung zurück. Mit steigendem Aufkommen ist der Wolf in der Lage den Fuchsbestand zu schmälern.

Produkte zur Fuchsabwehr im Grundstück

Darf man einen Fuchs als Haustier halten?

Fuchs oder Marder im Hühnerstall – Schütze Deine Hühner!

Sind Füchse gefährlich für Katzen?

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.