Waldbaden gegen Depressionen?- Es Hilft sofort! [NEU] 2020

Waldbaden gegen Depressionen?- Es Hilft sofort! [NEU] 2020

Waldbaden gegen Depressionen. Stress der zu Depressionen führt, ist das größte Risiko für den „modernen“ Menschen. Deshalb ist es wichtig Mittel zu kennen, mit denen man Stress bekämpfen kann.

Waldbaden auch Shinrin Yoku genannt, ist der neue Gesundheitstrend in Deutschland und kann Menschen, die unter Depressionen leiden helfen, ihr inneres Gleichgewicht wieder herzustellen.

In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du über Waldbaden wissen musst und wie auch Du zum Waldbader wirst.

Der Wald hilft dem Menschen ganz natürlich das innere Gleichgewicht herzustellen und damit Depressionen und Burn-Out zu überwinden.

Ich verspreche Dir, mit dieser Anleitung schaffst auch Du es. Los geht´s!

Waldbaden-hilft-gegen-Depressionen
Waldbaden-gegen-Depressionen


Waldbaden gegen Depressionen – Bei welchen Krankheiten hilft es?

  • Waldbaden hilft bei Depressionen
  • Waldbaden hilft bei Burnout
  • Waldbaden hilft bei Autoimmunerkrankungen
  • Waldbaden stärkt das menschliche Immunsystem
  • Waldbaden wirkt unterstützend bei Krebserkrankungen


Hilft Waldbaden gegen Depressionen?

Ja. Waldbaden hilft gegen Depressionen. Waldbaden auch Shinrin Yoku genannt, hat sehr viele positive Auswirkungen auf unseren Körper und Geist. Die ruhige Atmosphäre des Waldes bewirkt eine Reduzierung von Stresshormonen im Körper.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass das Immunsystem durch Waldbaden stimuliert und angeregt wird.

Patienten die unter Stress, Burnout und Depressionen leiden, nutzen die Atmosphäre des Waldes, um ihr inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Durch lange Waldaufenthalte beruhigt sich der Geist, was positive Auswirkungen auf das Körpergefühl hat. Neue Lebensenergie wird gesammelt.

In der Farbtherapie ist das Grün des Waldes, die Farbe des Ausgleichs und der Entspannung. Sie steht für das Erwachen der Natur nach einem langen, dunklen Winter, für Vitalität, Lebensmut und neue Energie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Wald hilft gegen Depressionen.

Waldbaden hilft gegen Autoimmunerkrankungen

Es gibt erste wissenschaftliche Studien, welche zu dem Ergebnis kommen, dass regelmäßige Waldaufenthalte auch bei Autoimmunerkrankungen helfen. Bei diesem Krankheitsbild wird der direkte Kontakt mit dem Waldboden empfohlen.

Patienten können einige Minuten auf dem Waldboden liegen und mit ihren Händen die verschiedenen Naturmaterialien spüren, von denen sie Umgeben sind. Vermutungen legen nahe, dass bestimmte Bakterien im Waldboden sehr positive Effekte für die Erkrankten haben.


Waldbaden und die Wirkung auf das menschliche Immunsystem

In verschiedenen Experimenten wurde nachgewiesen, dass die Atmosphäre des Waldes unser Immunsystem aktiviert. Dadurch wird die Zahl der Killerzellen im Blut, um bis zu einem Drittel erhöht.

Zu ihrem erstaunen stellten die Forscher fest, dass die Killerzellen auch deutlich aktiver und damit aggressiver sind. Krankheitserreger oder bestehende Krankheiten können dadurch stärker und nachhaltiger bekämpft werden.

ein-mandala-wird-beim-waldbaden-auf-einem-baumstamm-im-wald-gelegt
Ein Mandala wird beim Waldbaden gelegt.

Waldbaden wie geht das?

Waldbaden – Shinrin Yoku

Waldbaden wird auch Shinrin Yoku genannt und heißt auf Japanisch „Das achtsame Eintauchen in den Wald“. Durch die bewusste Aufnahme der Waldatmosphäre erhoffen sich viele Menschen positive Effekte für Körper und Geist. Waldbaden ist ein Gesundheitstrend, welcher seinen Ursprung in Japan und Korea hat.

infografik-gegen-welche-krankheiten-hilft-waldbaden-depressionen-burnout-krebs
Waldbaden hilft bei depressionen burnout krebs

Waldbaden Anleitung

Beim Waldbaden geht man alleine oder in einer kleinen Gruppe in den Wald. Durch Achtsamkeit und Konzentration versucht man den Stress des Alltags hinter sich zu lassen und die ruhige Atmosphäre des Waldes in sich aufzunehmen.

Dabei sollte man sich mindestens eine Stunde Zeit nehmen, um einen spürbaren Effekt zu fühlen. Je mehr Zeit man im Wald verbringt, desto größer der Effekt. Die Aufnahme der Waldatmosphäre geschieht auf den verschiedenen menschlichen Wahrnehmungsebenen.

Die 5 Wahrnehmungsebenen beim Waldbaden

Walbaden Anleitung

1.) Visuelle Wahrnehmung (Sehen)


Achtsames Sehen. Was passiert um mich herum? Der Wind streift durch die Blätter der Bäume, das klare Wasser fließt im Bach dahin…

2.) Olfaktorische Wahrnehmung (Riechen)

Achtsames Ein- und Ausatmen. Dabei nimmt man die Düfte des Waldes bewusst wahr. Was rieche ich? Den Duft der feuchten Erde, den Geruch von frischem Gras, der Geruch des frischen Quellwassers, der Duft von Tannengrün…

3.) Akustische Wahrnehmung (Hörsinn)

Achtsames Hören. Dabei nimmt man die Geräusche des Waldes bewusst wahr. Was höre ich? Das Zwitschern der Vögel, das Rauschen des Windes in den Baumkronen…

4.) Taktile Wahrnehmung (Tastsinn)

Achtsames erfühlen. Dabei berührt man die „Gegenstände“ des Waldes. Wie fühlt sich Moos an, wie fühlt sich die Rinde der alten Eiche an…?

5.) Gustatorische Wahrnehmung (Geschmackssinn)

Achtsames schmecken. Dabei isst man bewusst die Früchte des Waldes? Wie schmecken die reifen Waldhimbeeren, wie schmecken die Preiselbeeren…?

waldbaderin-nimmt-ein-bad-im-wald-gegen-depressionen
Eine Waldbaderin beim Waldbaden

Kann man auch alleine Waldbaden?

Ja, man kann auch alleine Waldbaden. Diese Form des Waldbadens ist sehr gut für Menschen geeignet, die sich in Gruppen unwohl fühlen.

Für viele stressgeplagte Menschen sind diese Zeiten im Wald, oft die einzige Möglichkeit, alleine mit sich und Ihren Gedanken zu sein.

Diese Ruhephasen sind sehr wichtig. Nur in der Stille ist es möglich, über unser Leben nachzudenken. Ist man mit seinem jetzigen Leben zufrieden? Welche Ziele möchte man in Zukunft erreichen?

Die Ruhe des Waldes hilft Menschen neue Kraft und Energie für die täglichen Herausforderungen zu tanken! Fragen und Probleme, mit denen man sich viele Tage beschäftigt hat, können sich in der Waldatmosphäre sprichwörtlich in Luft auflösen.

sonne-scheint-durch-baeume-im-wald
Ruhe und Enspannung beim Waldbaden

Wie bewegt man sich beim Waldbaden?

Es gibt keine vorgeschriebenen Regeln, wie man sich beim Waldbaden zu bewegen hat. Das Wichtigste ist, dass man seiner eigenen Intuition folgt. Man tut einfach das, worauf man in diesem Moment Lust hat.

Diese Zeit gehört jedem alleine.Anfangs kann man langsam durch den Wald schlendern und die Atmosphäre des Waldes in sich aufnehmen.

Dabei sollte man sich die Zeit geben im Wald anzukommen und versuchen bewusst im Hier und Jetzt zu verweilen. So verschwindet der stressige Alltag, Stück für Stück aus der eigenen Gedankenwelt. Wenn man das Gefühl hat, dass man eine Pause einlegen möchte, kann man sich in das weiche Moos setzen bzw. legen.

Dabei kann man die Energie des Waldbodens in sich aufnehmen. Man kann das Spiel des Windes in den Baumwipfeln beobachten und auf die Stimmen des Waldes hören.

Später kann man seine Schuhe und Socken ausziehen und mit den Füßen den weichen Untergrund erspüren. Sollte ein kühler Bach in der Nähe sein, kann man sich in diesem erfrischen.

Spirituelles Waldbaden

Besonders entspannend ist das Legen von Mandalas. Dafür kann man Stöcke, Steine und Blätter benutzen. Dies ist eine sehr meditative Übung, welche hilft, über die Vergänglichkeit des Lebens nachzudenken.

ein-waldmandala-im-wald
Waldmandale wird gegen Depressionen gelegt.

Waldbaden Kosten

Was kostet Waldbaden?

Bei meinen Recherchen entdeckte ich Angebote bei denen ein zweistündiger Waldspaziergang (Kleingruppen 4-6 Personen) 20 Euro pro Person kostet. Ein persönliches Coaching zum Thema Waldbaden gibt es schon für 60 Euro.

Wenn man in einem Gebiet mit viel Wald wohnt, kann man alleine in den Wald gehen. In diesem Fall ist Waldbaden kostenlos.

Falls es in der Nähe des Wohnortes keine Wälder gibt. Kann man bei Google verschiedene Angebote zum Thema Waldbaden finden.

Ob man einen geführten Schnupperkurs wählt oder gleich eine ganze Woche in einem Wellness Hotel mit Waldbadeseminar verbringen möchte. Es gibt für (fast) jeden Wunsch den richtigen Anbieter.

Mittlerweile gibt es auch Anbieter, die Waldbaden als Firmenevent anbieten.

In Japan ist es üblich, dass Führungskräfte großer Unternehmen, regelmäßige Waldbadekurse durchführen.

Wie oft sollte man Waldbaden gegen Depressionen?

Waldbaden je öfter desto besser

Gehe so oft Waldbaden, wie es Dir gut tut. Je öfter, desto besser. Gerade in stressigen Lebensphasen sollte man mehr Zeit in der heilenden Atmosphäre des Waldes verbringen. Waldbaden sollte zu einem festen Ankerpunkt im Leben werden. Eine Regelmäßigkeit (z.B. zweimal die Woche) hilft Menschen dabei, schneller zu entspannen.

Nach und nach wird das Gehirn den Wald mit Entspannung und Ruhe verbinden. Botenstoffe, welche zur Entspannung beitragen, werden schneller und in größeren Mengen freigesetzt. Dadurch beginnt man schneller zu entspannen.

Wenn man Waldbaden über mehrere Monate durchführt, kann schon alleine der Gedanke an einen entspannten Waldspaziergang, diese Botenstoffe freisetzen.

Mit dieser Entspannungstechnik kann man sich kurze Momente der Entspannung und Ruhe auf Arbeit oder einer langen Reise verschaffen.

Birkenwasser selber zapfen – Schritt-für-Schritt erklärt!

Ausbildung Waldbaden

Wie macht man eine Ausbildung zum Kursleiter Waldbaden?

Waldbaden liegt voll im Trend und immer mehr Anbieter drängen auf den Markt. Bei diesen kann man Lehrgänge und Kurse rund um das Thema Waldbaden belegen.Man sollte sich informieren, wie viel Erfahrung und Know-how die einzelnen Anbieter haben.

Einen sehr sympathischen Eindruck machen Annette Bernjus und Jasmin Schlimm-Thierjung, welche die Deutsche Akademie für Waldbaden gegründet haben. Ein tolles Projekt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mensch und Baum beim Waldbaden

Wie lange dauert eine Ausbildung zum Kursleiter Waldbaden?

Die Ausbildung zum Kursleiter Waldbaden dauert ca. 100 Unterrichtsstunden und ist in verschiedene Themenblöcke gestaffelt. Einige Teile der Ausbildung können auch zu Hause im Selbststudium absolviert werden. Die Ausbildung ist in praktische und theoretische Module unterteilt.

Ist Selbstversorgung in der Stadt möglich? – Die Schritt-für-Schritt Anleitung

Wie verhält man sich richtig im Wald?

Sei leise und sprich mit ruhiger Stimme.

Lass keinen Müll im Wald zurück.

Beachte die Waldbrandwarnstufen.

Hab ein Telefon für etwaige Notfälle dabei.

Rauche nicht.

Bleibe auf den Wegen.

Mache kein Feuer.

Informiere Dich über richtiges Verhalten, wenn Du auf Tiere triffst (Wildschwein usw.).

Führe Deinen Hund an der Leine.

Beschädige keine Bäume.

Fass keine Jungtiere an.

Informiere Dich über das Wetter der nächsten Stunden.

Aussteigen in den Wald – Geht das so einfach?

FAQ

Wieviel kostet eine Ausbildung zum Kursleiter Waldbaden?

Eine Ausbildung zum Kursleiter Waldbaden kostet zwischen 700 und 1.300 Euro. Der Preis ist abhängig vom Ausbildungsort und der Art der Unterbringung.

Was ist Stress?

Stress ist eine seelische Anspannung, welche sich nach und nach in körperlichen Symptomen niederschlägt. Heftige andauernde Kopfschmerzen, hoher Blutdruck, Tinnitus und Schlaflosigkeit können die Folge sein. Regelmäßige Meditation und Entspannungsübungen können dabei helfen Stress zu reduzieren und Anspannungen abzubauen.

Was ist Burnout?

Burnout ist eine durch langanhaltenden seelischen und körperlichen Stress hervorgerufene Krankheit. Burn Out beginnt oft schleichend, die Symptome werden von den Betroffenen anfangs ignoriert. Im schlimmsten Fall kann sie mit dem totalen körperlichen und seelischen Zusammenbruch der betreffenden Person enden.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Du würdest meine Arbeit sehr unterstützen, wenn Du diesen Artikel jetzt teilst und einen Kommentar mit Deinen Erfahrungen jetzt hinterlässt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.