einbrecher-sind-nachts-im-haus

Einbrecher sind nachts im Haus – 11 fatale Fehler {Neu}

Einbrecher sind nachts im Haus. Es ist der Alptraum aller Wohnungs- und Hausbesitzer.

Man erwacht nachts und realisiert, es sind Einbrecher im Haus. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass Du und Deine Familie jetzt in Lebensgefahr sind.

Weißt Du, wie Du jetzt richtig handelst?

Weißt Du, welche Fehler Du jetzt unbedingt vermeiden musst?

Wenn nicht, dann lies Dir diesen Artikel genau durch. Dieses Wissen, könnte eines Tages den Unterschied machen.

Los geht´s!

einbruch-nachts-ins-haus
Einbruch nachts. Wie kann man sich schützen?

Was tun bei Einbrechern im Haus?

  • Nicht in Panik verfallen
  • Rufe sofort die Polizei
  • Versuche, wenn möglich das Haus zu verlassen oder schließe Dich in ein Zimmer ein
  • Stelle Dich niemals den Einbrechern in den Weg. Lebensgefahr!

Im folgenden Abschnitt werde ich Dir 2 verschiedene Einbruchsszenarien aufzeigen, welche sich in Deinem Haus/ Wohnung abspielen können.

Das erste Szenario ist ein Einbruch während des Tages oder in den frühen Abendstunden.

Du kommst nach Hause und bemerkst, dass Einbrecher im Haus sind.

Das zweite Szenario ist ein Einbruch nachts. Du wachst während der Nacht und bemerkst, dass Einbrecher im Haus/ Wohnung sind.

einbrecher sind-im-haus-notruf-polizei
Einbrecher sind im Haus: Rufe unbedingt die Polizei!

Einbrecher am Tag auf frischer Tat ertappt: Was tun?

  • verlasse sofort Deine Haus oder die Wohnung: bring Deine Familie in Sicherheit
  • gerate nicht in Panik, keine hastigen Bewegungen
  • stell die Einbrecher nicht zur Rede oder versuche sie aufzuhalten
  • entferne Dich schnell vom Haus
  • rufe umgehend die Polizei und kehre nicht ins Haus zurück

Dieses Szenario spielt sich meist am Tag oder in den frühen Abendstunden ab.

Du kommst nach Hause und bemerkst plötzlich, dass Du nicht alleine im Haus bist.

Da ist noch jemand ….

Plötzlich entdeckst Du Einbruchsspuren, aufgerissene und durchwühlte Schränke und Fächer.

Du hast die Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Jetzt könnte es sehr gefärhlich werden.

Einbrecher sind nachts im Haus: Was tun?

Dieses Szenario ist wirklich gruselig. Du wirst von einem Geräusch aus dem Schlaf gerissen und merkst, dass Einbrecher im Haus sind.

Der Lichtkegel einer Taschenlampe ist zu sehen und Du hörst wie jemand die Schränke in der unteren Etage durchwühlt.

Was für ein Schock. Jetzt musst Du Dich und Deine Familie schützen. Doch was ist zu tun?

1.Gerate nicht in Panik!

Menschen, die panisch sind, können keine rationalen Entscheidungen treffen!

Versuche ruhig zu bleiben und bewusst ein- und auszuatmen.

Zähle beim Einatmen bis drei, zählen beim Ausatmen bis zwei (Diesen Trick verwenden die Navy Seals, um bei Feuerüberfällen nicht in Panik zu geraten!).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einbrecher in einem Haus.

2. Ruf die Polizei

Vielleicht ist der nächste Streifenwagen nur 1 Minute entfernt!

Gerade bei einem Einbruch nachts werden mehrere Streifenwagen zum Einsatzort beordert.

Rufe immer als Erstes die Polizei!

3. Das Handy gehört nachts ins Schlafzimmer

Habe immer ein geladenes Mobiltelefon im Schlafzimmer.

Nur so kannst Du im Notfall Hilfe anfordern. Stelle sicher, dass der Akku geladen ist.

4. Hausnummer sichtbar anbringen

Ist Deine Hausnummer gut sichtbar und leserlich am Haus angebracht?

Nur so wissen Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen, welches Haus das richtige ist!

Gerade bei einem Einbruch nachts ist es sehr wichtig, dass die Einsatzkräfte der Polizei das Haus sofort finden.

5. Sie haben keine Selbstverteidigungswaffe!

Wer keine legale Selbstverteidigungswaffe haben will, kann ein Sportgerät (Golfschläger, Baseballschläger usw.) unter dem Bett aufbewahren.

Wenn Sie keine Selbstverteidigungswaffe im Schlafzimmer haben, sind sie den Einbrechern wehrlos ausgeliefert.

6. Niemals den Einbrechern in den Weg stellen

Du hast es bei Einbrechern mit Kriminellen zu tun, die auch vor Gewalt nicht zurückschrecken. 

Du kannst nicht wissen, wie viele Personen gerade im Haus sind. Gerade nachts können sich Einbruchskomplizen im Dunkeln verbergen.

7. Bring Deine Kinder in Sicherheit

Wenn es irgendwie möglich ist, versuche die Kinder zu Dir zu holen und schließt Euch im Schlafzimmer ein.

8. Das Schlafzimmer sollte verschließbar sein

Der Schlüssel gehört an die Schlafzimmertür. Nur so kannst Du dich einschließen und warten bis die Polizei kommt.

Sollte Deine Schlafzimmertür nicht verschließbar sein, rüsten diese mit einer Türkette aus. 

9. Kein Licht einschalten

Das ist ein Fehler, schalte das Licht an.

Die Einbrecher sollen merken, dass jemand im Haus munter ist. Sie werden das Haus schnell wieder verlassen. In den meisten Fällen scheuen Einbrecher den Kontakt mit den Bewohnern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Einbrecher packt aus!

10. “Ich habe mal boxen gemacht, ich schlage die Einbrecher zusammen.”

In den meisten Fällen werden die Einbrecher mindestens zu zweit sein. Die Einbrecher sind möglicherweise bewaffnet.

Spiel nicht den Helden! Der Schutz der Familie hat oberste Priorität!

11. Keine Sicherungsmaßnahmen gegen Einbrüche

Unzureichende Sicherungsmaßnahmen für das Haus oder die Wohnung sind Einladungen für Diebesbanden und Einbrecher.

Jedes Haus und jede Wohnung sind durch Einbrecher und Diebesbanden gefährdet.

Infografik Verhalten einbrechern nachts im Haus
Verhalten bei Einbrechern nachts im Haus.

Einbruch nachts: Passiert das oft?

Ja, Einbrecher kommen auch nachts in Häuser. Nicht so oft wie am Tag, doch 40 Prozent aller Einbrüche, finden in den Nachtstunden statt.

Dabei ist die Zeit zwischen 2 und 4 Uhr die Zeit mit dem höchsten Einbruchsrisiko.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle, bei denen Einbrüche nachts durchgeführt wurden, obwohl die Hausbewohner im Haus schliefen.

Bei dieser Art der nächtlichen Einbrüche, hat man es mit professionellen Diebesbanden zu tun. Die Einbrecher gehen ihrer “Arbeit” schon viele Jahre nach und sind deshalb sehr ruhig und abgeklärt. 

Darf man Einbrecher angreifen?

Du solltest Einbrecher nicht angreifen.

Oft arbeiten Einbrecher in gut eingespielten Teams. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Einbrecher Komplizen hat.

Gegen mehrere Personen, hast Du alleine keine Chance. Überlasse das der Polizei und bringe Deine Angehörigen umgehend in Sicherheit.

Darf man einen Einbrecher zusammenschlagen?

Diese Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. Es kommt immer auf den Umstand und die Situation an. Jeder Mensch hat das Recht, sich bei Gefahr für Leib und Leben zu verteidigen.

Dieses Recht nennt man Notwehrrecht. Man darf eine Gefahr mit angemessenen Mitteln abwehren. Jeder sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass Notwehr ein sehr komplexer Rechtsbereich ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Notwehr?

Die Entscheidung, was ein angemessenes Mittel ist, wird im Zweifel vom Gericht beurteilt. Dabei muss die Person, die in Notwehr gehandelt hat, nachweisen, dass auch eine Notwehrsituation vorgelegen hat. 

In der Vergangenheit gab es Fälle, bei denen Einbrecher Hausbesitzer verklagt haben, da der Einbrecher während des Einbruchs, durch den Hausbesitzer verletzt wurde.

Wer vorsorgt und sein Haus mit einfachen Mitteln zum Einbruchschutz schützt, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie in eine Notwehrlage geraten.

Darf man einen Einbrecher einsperren?

Wenn man einen Einbrecher auf frischer Tat im Haus ertappt, hat der Selbstschutz und der Schutz der Familie oberste Priorität.

Sollte der Einbrecher in einem Raum sein, welchen ich abschließen kann, dann kann man versuchen den Einbrecher einzusperren.

Nur sollte man sicher sein, dass die Tür auch den Fluchtversuchen des Einbrechers standhalten wird. Er wird versuchen aus dem Raum zu fliehen und das mit allen Mitteln.

Sicherer ist es, sich selber mit seiner Familie einzuschließen und auf die Polizei zu warten.

Sollte man einen Einbrecher eingesperrt haben, sollte man das Haus verlassen und Schutz bei den Nachbarn suchen. Die Polizei wird sich um den Rest kümmern.

Darf man einen Einbrecher erschießen?

Nein, man darf Einbrecher nicht erschiessen. Das ist die allerletzte Option, welche man als Waffenbesitzer hat, um sein Leben und das Leben der eigenen Familie zu verteidigen.

Im Jahr 2016 erschoss ein Jäger einen 18 jährigen Albaner der nachts in sein Wohnhaus eingebrochen war. Der Einbrecher war mit einem langen Küchenmesser bewaffnet.

Im Nachfeld des Vorfalls mussten sich das Gericht damit beschäftigen, ob es sich um Mord oder Notwehr handelt. Der damals 63 jährige Jäger musste nachweisen, dass er in Notwehr gehandelt hatte.

Einbruchschutz Licht anlassen?

Hat man ein ein gut ausgeleuchtetes Grundstück, mit Bewegungsmeldern und vielen Lichtquellen, so erschwerst Du Einbrechern den Einbruch. Das Risiko für die Einbrecher entdeckt zu werden erhöht sich.

Allein auf Bewegungsmelder und Lichtquellen sollte man sich jedoch nicht verlassen. Auch Fenster und Türen sollten mit zusätzlichen Vorkehrungen zum Einbruchschutz gesichert werden.

Eine Alarmanlage ist zu empfehlen.

Licht gegen Einbrecher: Hilft das wirklich?

Ja, man kann sich gegen Einbrecher mit Licht schützen.

Das Ziel von Einbrechern ist es, möglichst unerkannt zu bleiben und nicht auf die Bewohner des Hauses zu treffen.

Ihr Ziel ist es, Wertsachen zu erbeuten und schnell wieder zu verschwinden. 

Licht suggeriert die Anwesenheit von Menschen in einem Haus. Somit müssen die Einbrecher nicht damit rechnen, das die Bewohner im Haus sind.

In den meisten Fällen reicht Licht aus, dass Einbrecher sich ein anderes Einbruchsobjekt suchen.

Bei längerer Abwesenheit sollte in einigen Räumen das Licht angeschaltet bleiben. Nutzen Sie Zeitschaltuhren* oder die Teckin WLAN Steckdosen*.

Diese können von überall ganz einfach per Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Einbruchsschutz war noch nie so einfach.

Licht und Beleuchtung sind wirksame Abwehrmittel, um Diebe und Einbrecher nachts vom Haus fernzuhalten.

Würden Einbrecher in ein Haus einbrechen wo Licht brennt?

Ja, es gab auch Einbrüche in Häuser in denen Licht brannte. Vor allem Häuser mit gut einsehbaren Terrassenfenstern waren betroffen. Wenn Licht im Inneren brennt, können die Einbrecher die Bewohner sehr gut beobachten.

Während die Bewohner sich in Sicherheit wiegen, passen die Einbrecher den richtigen Moment ab, um in das Haus einzudringen. Zum Beispiel wenn die Bewohner auf Toilette gehen oder den Raum verlassen.

Deshalb sollten immer Lampen mit Bewegungsmeldern im Garten installiert werden. Nur so kann man sicher sein, dass niemand unerkannt durch den Garten streift und man beobachtet wird.

Ein sehr guter Strahler mit Bewegungsmelder ist der ZOTO LED Strahler*. Er kann Bewegungen in einer Entfernung von bis zu 7m registrieren und reagiert auf menschliche Körperinduktion. Durch den Batteriebetrieb ist die Installation ein Kinderspiel.

Wie kommen Einbrecher nachts ins Haus?

Welche Geräusche machen Einbrecher nachts?

Einbrecher werden in den meisten Fällen nachts keine lauten Geräusche machen. Einbrecher schätzen keine Aufmerksamkeit und versuchen das Klirren von Glas oder laute Hebelgeräusche zu vermeiden.

Glasbruchsensoren sind eine hervorragende Möglichkeit um gefährdete Fenster oder Türen (Balkontüren sind sehr gefährdet) zu sichern.

Die Sensoren können schnell und einfach auf die Scheiben geklebt werden. Es sind keine technischen Kenntnisse erforderlich.

Registrieren die Sensoren eine starke Erschütterung an der Glasscheibe oder das Glas splittert, wird sofort Alarm ausgelöst. Hat man keine Glasbruchsensoren* verbaut, ist davon auszugehen, dass man die Einbrecher erst bemerkt, wenn sie schon im Haus sind.

Was sind Fensterbohrer?

In letzter Zeit öffnen sogenannte “Fensterbohrer” lautlos die Fenster von Wohnungen und Häusern. Dabei wird mit hilfe eines Akkuschraubers und eines Bohrers ein Loch in den Fensterrahmen gebohrt.

Durch dieses Loch wird ein gebogener Stab eingeführt, mit welchem der Fenstergriff aufgehebelt wird. Das Haus oder die Wohnung kann vom Einbrecher innerhalb weniger Minuten durch das Fenster lautlos betreten werden.

Die meisten “Fensterbohrer” sind nachts unterwegs, wenn die Bewohner schlafen. Die sogenannten “Fensterbohrer” sind meist nur für einen kurzen Zeitraum in einer “Region” tätig.

Dabei werden in einer Nacht zahlreiche Häuser von “Fensterbohrern” heimgesucht. So schnell wie der Spuk begonnen hat, ist er meist auch wieder vorbei.

Als Schutzmaßnahmen gegen Fensterbohrer können Stahlbeschläge für die Fensterrahmen* montiert werden. Auch sollten die Fenstergriffe abschließbar sein. Damit kann ein Aufhebeln von außen, effektiv verhindert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So öffnen Fensterbohrer die Fenster während der Nacht

Sollte man aus Angst vor einem Einbruch nachts nicht mit offenem Fenster schlafen?

Ja, wenn man Angst vor einem Einbruch nachts hat, sollte man nicht mit offenem Fenster schlafen.

Gerade in den Sommermonaten lassen viele Menschen die Balkontüren und die Fenster offen, damit die Räume abkühlen können. Sollten Einbrecher in der Nähe sein, ist ein offenes Fenster oder eine offene Tür eine Einladung, welche die Einbrecher nicht ausschlagen können.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Hausratversicherung nicht für Einbruchsschäden aufkommen wird. Offene Fenster und Balkontüren werden als grobe Fahrlässigkeit der Besitzer gewertet!

Besser ist es, die Räume vor dem Zubettgehen gut durchlüften und während der Nacht geschlossen zu halten. Damit geht man kein unnötiges Risiko ein, Opfer von Einbrechern nachts zu werden!

Einbrecher klingeln nachts

Klingeln Einbrecher nachts an der Tür?

Ja, es ist möglich, dass Einbrecher vor einem Einbruch nachts an der Tür klingeln.

In der Vergangenheit gab es vermehrt Fälle, bei denen Einbrecher nachts immer wieder Sturm klingeln.

Schließlich öffneten die entnervten Hausbewohner die Haustür, um nach dem Rechten zu schauen.

Darauf warten die Einbrecher, die sich in der Nähe des Hauses versteckt haben. Die Hausbewohner werden überwältigt und ausgeraubt.

Manchmal klingeln Einbrecher auch nachts an der Tür, um herauszufinden, ob die Bewohner zu Hause sind. Mit diesem einfachen Trick wissen die Einbrecher sehr schnell, ob sie in das Haus/die Wohnung ungestört einbrechen können.

einbrecher-klingeln-nachts-an-tueren
Klingeln Einbrecher an Türen?

Wie verhält man sich, wenn es nachts immer wieder an der Tür klingelt?

1. Öffnen Sie niemals unbekannten Personen die Tür.

Wenn Sie niemand erwarten, lassen Sie die Tür verschlossen!

2.) Erhöhen Sie die Sicherheitsvorkehrungen.

Installieren Sie zusätzliche Mittel zum Einbruchschutz. Sichern Sie die Tür mit einem Türriegel oder einer Türkette.

3.) Schalten Sie nachts die Klingel aus, wenn es immer wieder klingelt.

Solange Sie die Tür nicht öffnen, sind Sie sicher. Schalten Sie das Licht ein und zeigen Sie, dass jemand zu Hause ist. 

4.) Fragen Sie in der Nachbarschaft nach ähnlichen Ereignissen.

Klingelt es nachts auch bei Ihren Nachbarn?

5.) Informieren Sie die Polizei!

Möglicherweise kann nachts die Streifentätigkeit in Ihrer Straße erhöht werden. Gab es kürzlich Einbruchereignisse in der Nachbarschaft?

6.) Lassen Sie die Klingelanlage kontrollieren.

Eindringende Feuchtigkeit kann zu Kontaktproblemen führen. Die Klingel geht manchmal unkontrolliert an.

Möglicherweise handelt es sich um einen technischen Defekt und nicht um die Vorbereitung eines Einbruchs.

Brechen Einbrecher auch in obere Stockwerke ein?

Ja, Einbrecher brechen in obere Stockwerke ein. Oft werden diese von den Hausbesitzern nicht ausreichend gegen Einbruch gesichert. Damit ist es für Einbrecher leichter, in diese unerkannt einzusteigen.

Gerade die Fenster in den oberen Stockwerken sollten sehr gut gegen Einbruch gesichert werden.

Ist man in der ersten Etage vor Einbrechern nachts sicher?

Nein, in der obersten Etage ist man nachts nicht vor Einbrechern sicherer.

Das Gegenteil ist der Fall. Viele Einbrecher und Diebesbanden haben gelernt, dass das Erdgeschoss gut gesichert ist.

Dahingegen werden Sicherungsmaßnahmen für Fenster nicht in den oberen Etagen umgesetzt. Dort sind auch wesentlich weniger Alarmanlagen und Beleuchtungsmittel verbaut.

Fenster ganz einfach mit Sensoren nachrüsten

In den obersten Etagen sollte wenigstens Fenstersensoren verbaut sein. Diese bestehen aus einem Sender und Empfänger.

Sollte jemand das Fenster aufdrücken und die Fenstersensoren sind aktiv, wird ein ohrenbetäubender Alarm ausgelöst.

Ich habe dieses System bei meiner Freundin verbaut. Das System funktioniert Drahtlos und mit Batterie.

Von daher war die Installation sehr einfach. Bei einem Einbruch erleben die Einbrecher eine böse Überraschung und fliehen.

Das tiiwee one Alarm System mit 2 Tür- und Fenstersensoren und 1 Fernbedienung* ist eine gute Möglichkeit, um die Fenster in den oberen Stockwerken kostengünstig zu sichern.

Rolläden schützen gegen Einbrecher

Rollläden sind ebenfalls ein hervorragender Schutz, um Einbrechern das Eindringen in das Haus zu erschweren.

Diese können auch vor den Fenstern der ersten Etage verbaut werden. Es gibt Untersuchungen der Polizei, dass Rollläden das Einbruchsrisiko um bis zu 64 % reduzieren.

Die Maxi Rolladenpanzer PVC von der Firma Nobily* werden passend für Deine Fenster gefertigt und sind Made in Germany.

Fazit. Auch die oberen Etagen sind stark einbruchgefährdet und sollten mit den gleichen Sicherungsmaßnahmen wie Fenster im Erdgeschoss ausgestattet werden.

Gerade osteuropäische Einbrecherbanden nehmen verstärkt die oberen Stockwerke ins Visier!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einbrecher sind nachts im Haus. So sieht die Realität aus!

Kommen Einbrecher ein zweites Mal ins Haus zurück?

Ja, diese Möglichkeit sollte nach einem Einbruch in Betracht gezogen werden. Die Einbrecher hatten die Möglichkeit sich in Ruhe in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus umzuschauen.

Sie kennen jetzt die Räumlichkeiten und die Sicherungsmaßnahmen. Die Einbrecher wissen, welche Wertgegenstände noch in Ihrem Haus zu holen sind.

Ihr Haus oder ihre Wohnung wurde in das Adressbuch der Diebe aufgenommen.

Einbruchschutz nach Einbruch unbedingt erhöhen

Nachdem der Einbruchschaden beseitigt wurde, müssen sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung gegen weitere Einbrüche sichern.

Das sollten Sie für Ihr eigenes Sicherheitsgefühl tun und natürlich auch zum Schutz vor weiteren Einbrüchen.

Wie kann man sein Haus gegen Einbrecher sichern?

Außenbereich mit Scheinwerfern und Kameras sichern

Wenn Sie Hausbesitzer sind, muss der Außenbereich zuerst gesichert werden. Eine Kombination aus starken Scheinwerfern mit Bewegungsmeldern und einer Kamera sind besonders effektiv.

Auf diese Art und Weise wird jeder Einbrecher schnell bemerken, dass er gerade gefilmt wird.

Zu empfehlen ist die Ring Floodlight Cam. Diese kann direkt über Alexa gesteuert werden.

Sie können über ein Mikrofon Eindringlinge direkt ansprechen (natürlich auch Besucher).

Dieses System sendet Ihnen eine Nachricht auf das Telefon, wenn eine Bewegung auf dem Grundstück registriert wird. So kannst Du ganz einfach auch unterwegs oder im Urlaub, die Kontrolle auf Deinem Grundstück behalten.

Diese Ring Flood Cam* in weiß, gefällt mir besonders gut.

Haus und Wohnung gegen Einbrecher sichern

Wenn Sie einmal Opfer waren, werde Sie wissen, dass nur erstklassige Alarmsysteme Einbrecher wirklich abschrecken.

Türen und Fenster sollten über Tür- und Fensterkontakte überwacht werden. Möglich ist auch der Einsatz von Glassensoren.

Bewegungsmelder in Räumen garantieren, dass kein Einbrecher nachts in der Wohnung oder im Haus unterwegs ist.

Man sollte sicherstellen, dass die Alarmanlage nicht durch externe Störsender außer Betrieb gesetzt werden kann.

Viele Einbrecherbanden haben technisch aufgerüstet und nutzen Breitbandstörsender, um die verbauten Alarmanlagen zu blockieren.

Eine trügerische Sicherheit für die Bewohner, welche sich durch die installierte Alarmanlage gut geschützt fühlen.

Sicherheitsexperten raten dringend zu Updates bestehender Systeme, um den Schutz vor Störsendern zu gewährleisten.

Bei einer Neuanschaffung ist zwingend auf diese Option zu achten. Die Alarmanlage von Blaupunkt SA2700* hat einen integrierten Schutz und erkennt externe Störversuche.

Auf Sicherungsmaßnahmen hinweisen

Machen Sie den Dieben und Diebesbanden durch Schilder und offensichtliche Sicherungsmaßnahmen deutlich, dass es bei Ihnen nicht noch einmal so einfach sein wird einzubrechen.

Installieren Sie eine Außensirene. Diese Systeme sind die perfekten “Warnschilder” für Einbrecherbanden, welche Ihr Haus oder Grundstück ausspionieren.

Man sollte sich folgende Frage stellen: Wenn der Nachbar keine Sirene* hat, warum sollten die Einbrecher dann das Risiko eingehen und bei Dir einbrechen?

Sie sind jetzt vorbereitet!

Im Vorfeld eines möglichen zweiten Einbruchs werden die Täter wieder Ihre Wohnung oder Ihr Haus ausspähen.

Wenn sie sehen, dass Ihr Zuhause gut gesichert ist, werden sie sich ein einfacheres Einbruchsobjekt suchen.

Fazit: Nach einem Einbruch sind Sicherungen zum Einbruchschutz und zum Selbstschutz durchzuführen! Diese Maßnahmen müssen auch von außen ersichtlich sein!

Gaunerzinken entdeckt: Was tun?

Die Verunsicherung ist bei vielen Menschen sehr groß, wenn am oder in der Nähe der Wohnung/des Hauses unbekannte Schmierereien auftauchen, welche auch sogenannte Gaunerzinken sein können.

Doch keine Angst. In den meisten Fällen handelt es sich, um Sachbeschädigungen und nicht um Gaunerzinken von Einbrechern.

Immer nachdem es Medienmeldungen über geheime Zeichen und Codes von Einbrechern gab, verzeichnete die Polizei neue Höchststände an Einbrechercodes an Häusern und Laternen.

Einbrecher sind digital

Professionelle Einbrecherbanden verwenden keine geheimen Zeichen, Codes oder Gaunerzinken, denn damit würden sie das Risiko erhöhen, gefasst zu werden.

Jegliche Form von Aufmerksamkeit wird von Einbrecherbanden vermieden.

In Zeiten von Google Maps und Street View, braucht sich kein Einbrecher mehr die Arbeit machen und mit Kreide Zeichen an Häuserwände kritzeln.

Wachsamkeit erhöhen

Nichtsdestotrotz sollte man die Wachsamkeit erhöhen, wenn unbekannte Zeichen, mögliche Gaunerzinken, auf Steinen oder an Hauswänden auftauchen.

In den meisten Fällen wird es sich um Graffiti und Sachbeschädigungen handeln.

Wenn man sehr verunsichert ist, kann man sich an die lokale Polizeidienststelle wenden und um Unterstützung bitten.

Möglicherweise kann die Polizei ihre Streifentätigkeit in Ihrer Straße erhöhen oder hat Informationen zu zurückliegenden Einbruchereignissen. 

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Die 20 sichersten Verstecke für Geld in der Wohnung – Kennst Du sie?

In welche Häuser brechen Einbrecher am liebsten ein?

30 besten Tipps, um sich gegen Einbrüche zu schützen!

FAQ

Was ist ein Kuhfuß?

Ein Kuhfuß ist ein beliebtes Einbruchswerkzeug. Brechstangen und Nageleisen sind andere Namen für einen Kuhfuß. In allen Fällen handelt es sich um Hebelwerkzeuge, mit deren Hilfe Türen und Fenster aufgebrochen werden können!

Können bestimmte Hunderassen das Grundstück vor Einbrechern schützen?

Ja es gibt Hunderassen die sich vorzüglich als Wachhunde eignen. Diese Hunderassen haben ein sehr ausgeprägtes Territorialverhalten und verteidigen mit allen Mitteln “ihr” Gebiet. Vertreter dieser Hunderassen sind Boxer, Der deutsche Schäferhund und Rottweiler.

Gibt es Hecken die das Grundstück wirkungsvoll vor Einbrechern schützen können?

Ja es gibt Hecken die das Grundstück wirkungsvoll gegen Einbrecher schützen können. Dabei handelt es sich meistens um sehr dichte und mit Dornen besetzte Hecken. Diese Hecken sind für Einbrecher undurchdringlich. Außerdem bietet man brütenden Vögeln ein sicheren Platz, an welchem sie sicher vor Katzen sind.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.