pool-befuellen-ohne- wasseranschluss

Pool befüllen ohne Wasseranschluss: 4 besten Möglichkeiten [NEU]

Pool befüllen ohne Wasseranschluss.

Der Sommer steht vor der Tür. Kann es etwas Schöneres geben, als an einem heißen Sommertag, in das kühle Nass eines Pools zu springen?

Ob Schwimmbecken oder kleiner Pool, eines habe beide gemeinsam: Sie müssen mit Wasser befüllt werden.

Solltest Du keinen Wasseranschluss auf Deinem Grundstück haben, dann könnte das Unterfangen “Pool im Garten” schwierig werden. Das Wasser muss ja schließlich von irgendwoher kommen…

In diesem Artikel stelle ich Dir die besten Tipps vor, wie Du trotz eines fehlenden Wasseranschlusses Deinen Pool mit Wasser befüllen kannst.

Los geht’s!

pool-befuellen-mit-wasser
Pool mit Wasser befüllen. Auch ohne Wasseranschluss.

Ist eine Wasserlieferung per Tankwagen möglich?

Ja, man kann sich Wasser mit einem Tankwagen liefern lassen. Dabei richtet sich der Preis nach der gelieferten Menge an Wasser.

Im Internet findet man zahlreiche Firmen, welche diese Dienstleistung anbieten.

Mit einer solchen Wasserlieferung wäre es möglich, einen Pool ohne vorhandenen Wasseranschluss befüllen zu lassen.

Damit das gelieferte Wasser sauber bleibt, sollte das Poolwasser regelmäßig gereinigt und behandelt werden.

Wie viel Liter Wasser passen in Deinen Pool?

Damit Du weißt, wie viel Wasser Du brauchst, solltest Du zuerst ausrechnen, wie viel Liter Wasser Du für die Befüllung Deines Pools oder Schwimmbeckens benötigst.

Die Menge kannst Du selbst ganz einfach ausrechnen.

Beispielrechnung für die Berechnung der Füllmenge eines Pools

Ein Swimmingpool ist 5 m lang, 3,40 m breit und 1,80 m tief.

Das Volumen entspricht: 5 x 3,4 x 1,8 = 30,6 Kubikmeter (m³).

30,6 Kubikmeter (m³) entsprechen 30.600 Liter Wasser.

Wenn Du nicht selbst rechnen möchtest, kannst Du unter folgendem Link die Füllmenge ganz einfach ausrechnen lassen: Volumenrechner.

Woher bekommt man Wasser für einen Pool?

In diesem Abschnitt gebe ich Dir eine Übersicht, woher Du Wasser für die Befüllung Deines Pools oder Schwimmbeckens bekommen kannst.

1. Standrohr vom Wasserwerk

Beim zuständigen Wasserwerk kann man sich ein sogenanntes Standrohr ausleihen. Dieses ist mit einem Wasserzähler versehen. Damit kann man sich selbstständig von der Straße Wasser abzapfen und dieses in den Pool pumpen.

Das Tolle daran ist, dass das Wasser günstiger als aus der Hauswasserleitung ist, da keine Abwassergebühren entrichtet werden müssen.

2. Freiwillige Feuerwehr um Hilfe bitten

Feuerwehren haben Tankwagen, um mit diesen in abgelegenen Gebieten Feuer löschen zu können. Sprich mit den Vertretern der freiwilligen Feuerwehr, ob es im Rahmen einer Übung möglich wäre, Wasser in Deinen Pool zu pumpen.

3. Wasser mit IBC Wassertank selbst anliefern

IBC Wassertanks sind robuste Transportbehälter für Wasser und andere Flüssigkeiten.

Standard-IBC Behälter haben ein Fassungsvermögen von 1000 l: IBC Tank 1000 Liter *. Man sollte darauf achten, dass vorher keine schädlichen Chemikalien im Tank gelagert oder transportiert wurden.

Mithilfe eines IBC Tanks und einer Pumpe kann man das Wasser auf einem Anhänger auf sein Grundstück bringen und damit den Pool befüllen.

Zum Umpumpen des Wassers empfiehlt sich eine leistungsstarke Gartenpumpe. Man sollte darauf achten, dass diese genügend Leistung hat. Ist die Leistung zu gering, kann das Umpumpen des Wassers zu einer zeitraubenden Angelegenheit werden.

Die JPV 800 Gartenpumpe** hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und verfügt mit 800 W und 3600 l/h Pumpleistung über genügend Power.

4. Regenwasser auffangen

Regenwasser ist von Natur aus destilliertes Wasser. Das bedeutet, dass Regenwasser sauberes Wasser ist. Somit kannst Du es ohne Bedenken zur Befüllung Deines Pools verwenden. Dafür musst Du jedoch genügend Regenwasser auffangen und darauf achten, dass es nicht durch organische Materialien (Blätter, Insekten etc.) verschmutzt wird.

Die beste Methode ist, das Wasser mit einer großen Plane aufzufangen und es direkt in das Schwimmbecken zu leiten. Auf diese Art und Weise sammle ich jedenfalls in meinem eigenen Garten das Regenwasser.

In meinem Video zeige ich Dir, wie ich das mache.

https://www.youtube.com/watch?v=JzoCD7tfxYg
Regenwasser auffangen ohne Dach.

Je größer die verwendete Plane ist, desto mehr Wasser kannst Du auffangen.

Ich verwende die CoverUp! Gewebeplane* im Garten. Diese wird inklusive Halteseilen geliefert.

Natürlich kannst Du Regenwasser auch in einem IBC Behälter, einer Regentonne und in einer Zisterne sammeln.

Du solltest unbedingt darauf achten, dass die verwendeten Behälter sauber sind und keine organischen Verunreinigungen (Blätter, Blüten, Pollen usw.) hineingelangen können.

Was kostet eine Poolbefüllung?

Möchtest Du Deinen Pool über den Hauswasseranschluss befüllen, dann richtet sich der Preis nach den Kosten für einen Kubikmeter Wasser = 1000 l.

Dieser Preis ist regional unterschiedlich. Man kann mit ca. 1,90 Euro pro Kubikmeter Wasser rechnen. Die Befüllung eines 3 Kubikmeter Pools würde dann ca. 6 Euro kosten.

Die hauptsächliche Kostenlast liegt allerdings bei der Anschaffung eines Pools und dessen Zubehör.

Sollte man einen Pool mit einer Plane abdecken?

Ja, man sollte einen Pool mit einer Plane abdecken. Mit einer Plane wird das Wasser vor Verschmutzungen und Verunreinigungen geschützt. Außerdem bleibt das Poolwasser länger warm, da es durch die Plane nachts vor Auskühlung geschützt wird.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

regenwasser-sammeln-ohne-dach

Regenwasser sammeln ohne Dach – Wie geht das? Jetzt lesen

mensch-duscht-im-garten

Darf man im Garten duschen? Jetzt lesen

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

**Link zu externen Anbieter Elpumps Shop

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.