eeichhoernchen-dieb-vogelfutter

Eichhörnchen klaut Meisenknödel: Was tun?[Neu]

Eichhörnchen klaut Meisenknödel. Was tun?

Im Herbst hängen viele Menschen Meisenknödel im Garten auf. Futter für die heimischen Vögel zur Verfügung zu stellen, ist mittlerweile sogar ganzjährig sinnvoll.

Rotkehlchen, Spatzen, Sperlinge und Co. lieben es, Meisenknödel zu fressen. Doch nicht nur die heimischen Vögel haben Gefallen an Meisenknödeln gefunden, sondern auch Eichhörnchen haben es auf das energiereiche Futter abgesehen.

Was Du tun kannst, um Eichhörnchen vom Vogelhaus und Garten fernzuhalten und ob Eichhörnchen sogar gefährlich für Vögel sind, erfährst Du in diesem Artikel.

Los geht’s!

eichhoernchen-klaut-meisenknoedel
Fressen Eichhörnchen wirklich Meisenknödel?

Fressen Eichhörnchen wirklich Meisenknödel?

Ja, Eichhörnchen fressen wirklich Meisenknödel.

Vor dem Wintereinbruch kann man in vielen Gärten aufgehangene Meisenknödel an Bäumen sehen. Auch auf Balkonen hat sich der Meisenknödel neben Nüssen als Vogelfutter durchgesetzt.

Das ist eine willkommene Einladung für heimische Piepmätze, um sich an dem wohlschmeckenden Futter zu bedienen.

Auch Eichhörnchen erfreuen sich daran und klauen Meisenknödel aus dem Vogelhaus.

Dass Du unbeabsichtigt Eichhörnchen statt nur Vögel fütterst, hättest Du bestimmt nicht gedacht.

Eichkätzchen, so werden Eichhörnchen ebenfalls genannt, sind eine wahre Konkurrenz für unsere Wildvögel, wenn es um die Nahrung geht.

Vogelhaus-vor-eichhoernchen-schuetzen
Errichte ein eichhörnchensicheres Vogelhaus.

Wie Vogelhaus vor Eichhörnchen schützen?

In diesem Abschnitt, stelle ich Dir 6 Tricks vor, wie Du Dein Vogelhaus effektiv vor Eichhörnchen schützen kannst.

1. Errichte ein eichhörnchensicheres Vogelhaus

Wusstest Du, dass es intelligente Vogelhäuser gibt, die das Gewicht des jeweiligen Tieres beim Betreten des Vogelhauses wiegen und damit nur Vögeln den Zugang gewähren?

Erstaunlich, aber wahr!

Ansonsten sind geschlossene Knödelhalter zu bevorzugen, die die Meisenknödel in einem Schutzkäfig oder einer Futtersäule sichern. So wird kein einziges Hörnchen an das Winterfutter gelangen.

Die Squirrel Buster Vogelfutterstation* ist ein eichhörnchensicheres Vogelhaus mit mehr als 900 positiven Bewertungen.

2. Biete Futter an, welches Eichhörnchen meiden

Eichhörnchen fressen bei Weitem nicht alles an Vogelfutter. Sattelst Du von Meisenknödeln auf Hirse und Raps um, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Dein Vogelhaus von Eichhörnchen aufgesucht wird.

Auch Kanariensaat und Saflor stellen ein geeignetes Vogelfutter für unsere einheimischen Wildvögel dar, welches von Eichhörnchen eher verschmäht wird.

Ist der Winter jedoch sehr hart und der Vorrat an Nüssen beim Eichhörnchen aufgebraucht, wird es auch Vogelfutter fressen, was es sonst nicht mag.

3. Mische Paprika ins Vogelfutter

Verwende Paprika in getrockneter Form in Deinem Vogelfutter. Egal, ob als Paprikaflocken, Paprika-Gewürz-Pulver scharf wie süß oder Paprika-Samen – es wirkt in jedem Fall.

Eichhörnchen meiden Paprika, wenn sie es im Vogelfutter schmecken.

Abzuraten ist vom Einsatz von Chili-Gewürz-Pulver und Peperoni, da Chili sowie Peperoni die Atemwege und Augen reizen können. Schließlich wollen wir das Eichhörnchen nur vertreiben, jedoch nicht verletzen.

Zudem wird das scharfe Gewürz über den Vogelkot ausgeschieden und in der Umwelt verbreitet, was weitere Schäden für Tiere und Pflanzen zur Folge haben kann.

4. Hindere Eichhörnchen daran, ans Vogelhaus zu gelangen

Stellst Du Pfosten oder Masten als Hindernis auf, kannst Du Eichhörnchen und andere Wildtiere davon abhalten, ans Vogelfutterhaus zu gelangen.

Die Masten und Pfosten sollten mindestens 3 Meter entfernt von Zäunen und Bäumen installiert werden, da all diese Dinge Eichhörnchen einladen, von dort aus zum Futterhaus zu klettern und zu springen.

Die Pfosten, die Du einsetzt, sollten mindestens 1,50 m hoch sein. Installiere den Pfosten mittels einer Einschlagbodenhülse im Erdreich. Auf den Pfosten kannst Du das Vogelfutterhaus schrauben.

Installiere am Pfosten sogenannte Marderabwehrgürtel*, diese verhindern, dass Eichhörnchen und andere tierische Besucher nach oben klettern können.

5. Fange Eichhörnchen ein

Siedelst Du ein Eichhörnchen, was es sich in Deinem Garten aufgrund des Vogelfutters bequem gemacht hat, um, hast Du Ruhe.

Lebendfallen mit Nüssen bestückt, sind ein gutes Mittel, um Eichhörnchen einzufangen. Die Defender Tierfalle* ist hervorragend dafür geeignet.

Hast Du das Eichhorn gefangen, bringe es einige Kilometer von Deinem zu Hause in ein Waldstück.

Tust Du das nicht, kehrt es schnell wieder! Dort wird es sich zwischen den vielen Bäumen wohl fühlen und eine neue Heimat finden.

6. Richte einen eigenen Futterplatz für Eichhörnchen ein

Anstatt Eichhörnchen zu vertreiben, biete ihnen gezielt Futter an. Indem Du einen Eichhörnchenfutterplatz errichtest, kontrollierst Du sie besser.

Stelle ihnen Mais, Nüsse und andere Leckereien zur Verfügung. Eichhörnchen lieben dieses Futter!

Außerdem sind die possierlichen Eichkätzchen wirklich hübsch anzusehen. Findest Du nicht auch?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Eichhörnchen macht sich an einem Vogelhaus zu schaffen. Die Meisenknödel sind als Nächstes dran.

Können Eichhörnchen Vogelhäuser zerstören?

Ja, Eichhörnchen können Vogelhäuser zerstören.

Ist ihnen der Weg zum Vogelfutter versperrt, knabbern und nagen sie so lange am Vogelhaus aus Holz oder Kunststoff, bis sie an das Vogelfutter und die Meisenknödel gelangen.

Wie das Vogelhaus nach einer solchen Attacke aussieht, kannst Du Dir sicherlich vorstellen. Es wird stark beschädigt.

Um zu vermeiden, dass Dein Vogelhäuschen durch hungrige Eichhörnchen beschädigt wird, sollte immer ausreichend Vogelfutter zur Verfügung stehen. Ist das Vogelfutterhaus stets gut gefüllt, werden die Wildtiere Dein Vogelfutterhaus verschonen.

Achte beim Kauf eines Vogelfutterhaus außerdem darauf, dass es eine gute Verarbeitung hat. Qualität zahlt sich auch hier aus. Metall-Luken am Vogelfutterhaus sind ein weiterer Vorteil. Diese können nicht von Eichhörnchen angenagt und zerstört werden.

Offene Vogelfutterhäuser sind generell zu bevorzugen. Das Vogelfutter wird den Wildtieren quasi auf einem Tablett angeboten, so können keine Schäden entstehen.

Wie Eichhörnchen vom Grundstück fernhalten?

Ultraschallvertreiber gegen Eichhörnchen

Eichhörnchen hältst Du vom Grund fern, indem Du Ultraschallvertreiber einsetzt. Stecke Ultraschallvertreiber in den Gartenboden.

Sie werden ganz einfach per Solar betrieben und senden Schallwellen aus, die die Sinne von Eichhörnchen irritieren. Für uns Menschen sind die Schallwellen jedoch nicht wahrnehmbar.

Der VOSS.sonic 2000 Ultraschall Abwehr mit Solar* ist eine gute Wahl. Der Vertreiber wird in Deutschland produziert und hat über 1200 positive Bewertungen.

Spray gegen Eichhörnchen in der Nähe des Vogelhauses

Auch Eichhörnchenabwehrspray ohne DEET* hält Eichhörnchen vom Vogelhaus fern. Bringe das Spray einfach in der Nähe des Vogelhauses aus und fertig.

Bäume in der Nähe des Vogelhauses zurückschneiden

Schneide zudem unbedingt Deine Bäume regelmäßig zurück, damit die Eichhörnchen weder ans Vogelhaus noch in Dein Haus gelangen können. Eichhörnchen sind exzellente Kletterer und Springer und werden die Äste Deiner Bäume zu nutzen wissen!

Denn hat es sich ein Eichhörnchen einmal in Deinem Garten gemütlich gemacht, bekommst Du es schwer wieder los! Versprochen!


Was mögen Eichhörnchen nicht?

Bepflanzt Du Deine Grundstücksgrenze mit bestimmten Blumen, werden Eichhörnchen Deinen Garten meiden. Denn Wildtiere wie Eichhörnchen lassen sich hervorragend durch Duft vertreiben.

Kapuzinerkresse und Ringelblumen sind beispielsweise Pflanzen, die für Eichhörnchen furchtbar riechen.

Wie finden Eichhörnchen ein Futterhaus?

Die tagaktiven Tiere sind ständig auf Futtersuche. Vorwiegend sind sie in Parks und bewaldeten Gebieten unterwegs und ernähren sich von Nüssen, Samen und Kleinstieren.

Herrrscht starker Frost und das Futterangebot geht zur neige, sind die Eichkätzchen auch in Vorgärten unterwegs und entdecken, die mit Futter gefüllten, Vogelhäuschen.

Was fressen Eichhörnchen?

Eichhörnchen lieben es Nüsse und Samen von Bäumen zu fressen. Haselnüsse und Walnüsse sind eine beliebte Nahrung für Eichhörnchen. Selbst Kiefernzapfen und die Samen der Fichte stehen auf ihrem Speiseplan.

Obst und Pilze sind ebenfalls eine beliebte Nahrungsquelle. An Bäumen bevorzugen sie junge Triebe und Knospen. Selbst die Rinde wird gefressen.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

waschbaeren-klauen-vogelfutter

Waschbären klauen Vogelfutter – Was tun? Jetzt lesen

rabe-frisst-meisenknoedel

Raben fressen Meisenknödel – Was tun? Jetzt lesen

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.