Marder am Grill: WIRKSAM Marder vertreiben [NEU]

Marder am Grill: WIRKSAM Marder vertreiben [NEU]

Marder am Grill. Nicht nur auf dem Dachboden und im Auto treiben Marder regelmäßig ihr Unwesen.

Auch am Grill können Marder hohe Schäden verursachen.

Eine geplante Grill-Party kann Dir so richtig zum Verhängnis werden, ist der Gasschlauch Deines Grills durch einen Marderbiss in Mitleidenschaft gezogen.

Unappetitlich wird die ganze Sache, wenn der Marder den Grill mit Kot und Urin verunreinigt und ihn als Unterschlupf benutzt.

Nichts mit Steak, Rostern und leckeren Hamburgern.

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Deinen Grill vor Mardern schützt und wie Du den Steinmarder endlich von Deinem Grill vertreiben kannst.

Los geht’s!

Beißen Marder den Gasschlauch vom Grill durch?

Ja, Marder beißen den Gasschlauch vom Grill durch. Dein Grill steht sicherlich im Sommer in Deinem Garten und ist für Marder frei begehbar.

Marder an sich sind neugierig und lieben es auf Entdeckungstour zu gehen. Dabei untersuchen sie all das, was ihnen vor ihre Nase kommt. Mit Vorliebe knabbern sie das Objekt der Begierde mit ihren scharfen Zähnen an.

Marder am Grill: Kann man den Gasschlauch vor Mardern schützen?

Ja, man kann de Gasschlauch eines Grills gegen Marderangriffe schützen. Durch die Ummantelung mit einem Marderschutzschlauch, schützt man das Kabel gegen Bisse des Steinmarders.

Hier* findest Du den passenden Marderschutzschlauch.

Warum beißen Marder den Gasschlauch vom Grill durch?

Marder beißen den Gasschlauch vom Grill durch, weil sie Schläuchen und Kabeln nur schwer widerstehen können. Alles, was ihnen als spannend erscheint, wird angeknabbert.

Besonders im Juni und Juli, zur Grillhochsaison, verursachen Marder die meisten Schäden an Leitungen und Kabeln. Es ist die Paarungszeit von Mardern. Bedienen sich gleichzeitig zwei Marder an Deinem Grill, werden sie ihn zerstören. Marder dulden keine Konkurrenten und verteidigen ihr Revier.

Zudem dient nicht nur das Auto, sondern auch Dein Grill dem Marder als Unterschlupf. Er richtet sich dort gemütlich ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marder im Grill

Können sich Marder in einem Grill einnisten?

Ja, Marder können sich in Deinem Grill einnisten. Hast Du Deinen Grill für eine längere Zeit nicht benutzt, dann könnte der Steinmarder Deinen Grill als sicheren Unterschlupf wählen.

Mit etwas Fantasie gleicht der Grill einer gemütlichen Höhle, welche Schutz und Geborgenheit bietet.

Welche Anzeichen gibt es für Marder im Grill?

Findest Du Marderkot und Speisereste (Skelette von Kleinsäugern usw.) in Deinem Grill, sind das recht zuverlässige Anzeichen, dass ein Marder eingezogen ist.

Dein Grill ist nun seine Höhle.

Marderkot im Grill

Marderkot ist dunkelbraun und stinkt bestialisch. Der Kot des Marders ist etwa 2 cm dick und hat eine Länge von 10 cm. Am Ende sind die Spitzen gedreht. Auch erkennbare Nahrungsreste befinden sich in seinem Kot.

Marder-gefaehrlich-Gesundheit
Sind Marder im Grill gefährlich?

Wie kann man seinen Grill vor einem Marder schützen?

Es gibt verschiedene Varianten, Deinen Grill vor einem Marder zu schützen. Ich empfehle Dir kurz und bündig zwei Methoden, um den Marder endgültig zu vertreiben.

1. Wildkamera

Damit Du ganz sicher sein kannst, dass es sich um einen Marder handelt, der die Gasschläuche Deines Grills zerstört, solltest Du Deinen Garten überwachen.

Ich empfehle Dir den Kauf einer hochwertigen Wildtierkamera, die nachts Dein Grundstück und Deinen Grill überwacht. Denn der Marder kommt in der Dunkelheit.

Du wirst erstaunt sein, wie viele Wildtiere des nachts in Deinem Grundstück unterwegs sind. Ich empfehle die SECACAM Wild-Vision Wildkamera* mit über 2000! positiven Bewertungen bei Amazon.

Die Kamera wurde von der deutschen Jagdzeitung als Sieger gekürt.

2. Ultraschallvertreiber gegen Marder

Der beste Marderschutz besteht in der Installation von Ultraschallvetreibern in Deinem Garten. Das ist eine zuverlässige Methode zur Marderabwehr.

Ultraschallvetreiber irritieren durch ihre Schallwellen die Sinne des Raubtieres und sind ihm unangenehm.

Schaffst Du Dir mehrere Ultraschallvertreiber an, kannst Du Deinen gesamten Garten beschallen, sodass der Marder schnell vertrieben werden kann.

Ändere zudem regelmäßig die Position der Ultraschallvertreiber, damit alle Bereiche auf Deinem Grundstück beschallt werden.

Ich empfehle den VOSS.sonic Ultraschall Vertreiber mit Bewegungsmelder. Die dynamischen Hochfrequenzlautsprecher senden ständig wechselnde Ultraschalltöne mit bis zu 120 db aus.

Doch keine Angst, dieses sind für den Menschen nicht wahrnehmbar. Der VOSS.sonic Ultraschall Vertreiber* hat über 700 positive Bewertungen.

Sind Marder im Grill gefährlich?

Ja, Marder im Grill sind gefährlich. Von Steinmardern geht eine Gesundheitsgefahr aus.

In ihren Exkrementen befinden sich Würmer (Hundespulwürmer, Haarwürmer), die auf den Menschen übertragbar sind.

Auch die im Kot befindlichen Bakterien und Viren können Infektionen bei Menschen auslösen.

Deswegen solltest Du Dich schützen, möchtest Du den Marderkot in der Nähe Deines Grills entfernen.

Marderkot sicher entfernen

Möchtest Du die Exkremente eines Marders entfernen, trage Schutzkleidung. Einweghandschuhe und ein Mundschutz schützen Dich vor gesundheitlichen Gefahren.

Auch die Kleidung, die Du beim Entfernen des Marderkots trägst, solltest Du danach wechseln und bei mindestens 60 Grad waschen. So haben Keime keine Chance zu überleben.

Hast Du ein Desinfektionsmittel zur Hand, benutze es.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.