Annapurna Circuit Packliste – Diese Dinge müssen mit!

Annapurna Circuit Packliste – Diese Dinge müssen mit!

Annapurna Circuit Packliste, diese brauchst Du, denn nur dann bist Du bereit für das Abenteuer Deines Lebens! Der Annapurna Circuit in Nepal ist nicht nur eine Wanderung, es ist eine Reise in eine andere Welt.

Aber bevor Du Dich auf diese atemberaubende Trekkingtour begibst, gibt es eine entscheidende Frage: Was packe ich ein?

Ich bin den APC Trek im November – Dezember 2023 gelaufen. Es war ein traumhaftes Erlebnis. Alle meine Erfahrungen sind in diese Packliste mit eingeflossen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Annapurna Circuit macht nur Spaß mit der richtigen Ausrüstung!

Annapurna Circuit Packliste Übersicht – Alles auf einen Blick!

In folgenden Listen findest du alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände für deine Reise. Wo ich persönliche Erfahrungen mit bestimmten Artikeln habe, habe ich diese Informationen jeweils in den Unterkategorien hinzugefügt, um dir zusätzliche Einblicke und praktische Tipps aus erster Hand zu bieten.

  • Rucksack
  • Wanderschuhe
  • Trekkingstöcke
  • Schlafsack
  • Stirnlampe
  • Sonnenbrille
  • Thermounterwäsche
  • Wanderhosen evtl. Shorts (in Nepal unüblich)
  • Lang- und Kurzarm-Trekkinghemden
  • Regenjacke
  • Daunenjacke
  • 6 x Socken und 6 x Unterwäsche
  • Mütze, Handschuhe, Loop Schal
  • Sonnenhut oder Base Cap
  • Flip Flops
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Biologisch abbaubare Seife und Shampoo
  • Handdesinfektionsmittel
  • Toilettenpapier
  • Feuchttücher
  • Kleines Handtuch
  • Sonnencreme und Lippenbalsam mit hohem LSF
  • Blasenpflaster und Bandagen
  • Schmerzmittel (z.B. Ibuprofen)
  • Antibiotika vor Ort kaufen
  • Medikamente gegen Durchfall vor Ort kaufen
  • Medikamente Höhenkrankheit vor Ort kaufen
  • Persönliche Medikamente
  • 2 x Wasserflaschen
  • Wasserreinigungstabletten
  • Energieriegel
  • Kamera mit Ersatzakkus
  • Reisedokumente (Pass, Visa, Versicherung)
  • Geld und Kreditkarten
  • Powerbank
  • Handy
  • Kartenmaterial
  • Ein gutes Buch oder E-Reader
  • Notizbuch und Stift
  • Ohrstöpsel und Schlafmaske
  • Kartenspiel oder ähnliches

Annapurna Circuit Packliste: Hier gehts ins Detail + persönliche Empfehlungen

Wanderausrüstung

  • Rucksack
  • Wanderschuhe
  • Trekkingstöcke
  • Schlafsack
  • Stirnlampe
  • Sonnebrille

Rucksack (60 Liter): Der Hoomie 60 L Wanderrucksack ist eine solide Wahl für Gelegenheitstrekker. Er mag kein High-End-Trekkingrucksack sein, aber sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Ich habe mit ihm gute Erfahrungen gemacht und empfehle ihn, besonders wenn man nicht mehr als 3 Mal / Jahr trekken geht. Hoomie 60 L*

Wanderschuhe (gut eingelaufen): Es ist unerlässlich, die Schuhe vor dem Trekking gut einzulaufen. Vermeide es, brandneue Schuhe direkt auf der Tour zu tragen. Wähle knöchelhohe Modelle für optimale Unterstützung und Komfort auf dem Weg. Ich mag die Columbia Newton Ridge Wanderschuhe*

Trekkingstöcke: Sind ein absolutes Muss auf der Strecke. Gerade für den Abstieg vom Pass 1700 m gehts da runter, ansonsten sind die Knie danach echt übel am Schmerzen. Bei den Stöcken zahlt es sich aus Qualität zu kaufen, ansonsten kauft man zweimal. Ich hatte Marmot Stöcke, kenne aber auch die ALPENFUX® Premium Wanderstöcke*, welche sehr robust sind und vor allem auch viel Aufsätze für diverse Untergründe haben.

Schlafsack (für niedrige Temperaturen): Besonders für Herbst- und Wintertreks ist ein Schlafsack, der bis zu -10 Grad geeignet ist, unerlässlich. Die Nächte in den Unterkünften können eiskalt sein. Mein eigener Schlafsack war auf -5 Grad ausgelegt, und ich habe trotzdem in einigen Nächten gefroren. Ein wärmerer Schlafsack ist daher eine kluge Investition. QEZER Daunenschlafsack -20 Grad*, damit gehst Du auf Nummer sicher!

Stirnlampe mit hoher Leuchtdauer: Ein unverzichtbarer Begleiter für den Annapurna Circuit. Gerade für zeitige Trekking Starts in den Morgenstunden unerlässlich, sondern auch sehr sinnvoll, falls der Strom mal ausfällt. Ich hatte die Ledlenser H8R* mit 120h Laufzeit dabei. Hat sich bewährt!

Sonnenbrille: Ein unerlässlicher Begleiter, um nicht schneeblind zu werden. Ich hatte meine Fahrradbrille eingepackt. Die liebe ich einfach. OULIQI Fahrradbrille UV400*

Kleidung

  • Thermounterwäsche
  • Wanderhosen und -shorts
  • Lang- und Kurzarm-Trekkinghemden
  • Regenjacke
  • Daunenjacke
  • 6xSocken und 6xUnterwäsche
  • Mütze, Handschuhe, Schal
  • Sonnenhut oder Kappe
  • Flip Flops

Thermounterwäsche: Hatte mir Thermounterwäsche bei Amazon bestellt. Hat mir beste Dienste in großen Höhen geleistet. Homord Thermounterwäsche*

Regenjacke: Ich kann die 33,000 ft Regenjacke* empfehlen, mit einer Regensäule von 8000 Millimetern. Die hatte mir an einem Tag die Wanderung gerettet.

Daunenkacke: Wenn ihr in den Wintermonaten den Trek macht, sollte es da schon was Dickeres sein. Wenn es früh auf den Pass geht. Können es locker -20 Grad sein. Jacken könnt ihr günstiger in Kathmandu, Pokhara kaufen (als in Dtl.) oder ihr könnt sogar welche ausleihen (in KTH weiß ich sicher, geht sicher auch in Pkh).

Hygieneartikel

  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Biologisch abbaubare Seife und Shampoo
  • Handdesinfektionsmittel
  • Toilettenpapier
  • Feuchttücher
  • Kleines Handtuch
  • Sonnencreme und Lippenbalsam mit hohem LSF

Feuchttücher: Ich hätte gewünscht, ich hätte, welche dabei gehabt. Nehmt Euch welche mit.

Erste-Hilfe-Kit und Medikamente

  • Blasenpflaster und Bandagen
  • Schmerzmittel (z.B. Ibuprofen)
  • Antibiotika vor Ort kaufen
  • Medikamente gegen Durchfall
  • Medikamente Höhenkrankheit vor Ort kaufen
  • Persönliche Medikamente

Erste Hilfe Set: Das Tatonka First Aid Mini* wäre eine gute und platzsparende Wahl.

Verpflegung und Wasser

Wasserflasche: Solltet ihr im Herbst + Winter auf den Trek gehen, kauft euch isolierte Wasserflaschen. Ansonsten friert euch in größeren Höhen das Wasser ein und ihr müsst eiskaltes Wasser trinken. Die LINFELDT® 1L Trinkflasche Edelstahl Isoliert* würde passen.

Sonstiges

Powerbank: In vielen Unterkünften fällt immer wieder der Strom aus. Falls ihr dann abends Euer Handy laden wollt, kann das manchmal schwierig sein. Von daher nehmt Euch eine große Powerbank mit und ladet diese vorher auf. Diese hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Power Bank 24000mAh*

Optional

  • Ein gutes Buch oder E-Reader
  • Notizbuch und Stift
  • Ohrstöpsel und Schlafmaske
  • Kartenspiel oder ähnliches

*Die mit Stern gezeichneten Angebote sind Partnerangebote. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Du zahlst keinen Cent mehr!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kathmandu abseits des Mainstreams

Dieser Beitrag könnte Dich auch interessieren:

🔥 ANNAPURNA CIRCUIT, NEPAL – 17 DINGE DIE DU VORHER WISSEN MUSST! Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert